Wie die sich aufgeführt hat

Jaja, let’s dance, Frau Freitag…und mit den Schülern noch durch die Nacht ziehen – hahaha. Den ganzen Samstag lag Frau Freitag platt auf der Couch. Die Haare sind wieder unten und nichts glitzert mehr.

Wenn mich so die Kollegen sehen würden…wie Frl. Krise schon sagte:

„Haha, guckt sie euch an die Freitag, erst so jugendlich abtanzen, aufgetakelt wie eine billige Aussiedlerin und jetzt komatös auf dem Sofa leiden. Ist wohl doch nicht mehr so jung und dynamisch, wie sie immer tut, mit ihren Turnschuhen und ihren H&M Klamotten…“

„Jaja, Hochmut kommt vor dem Fall….das geschieht ihr doch ganz recht, dieser eingebildeten Ziege, ihre Klasse hat keinen Zug, ein völlig verwahrloster Haufen und wenn du an ihrem Raum vorbei gehst, da geht eigentlich in jeder Stunde der Punk ab. Disziplin herrscht bei der nicht! Und dann aber so rausgeputzt bei der Feier, was denkt die denn – denkt die sie ist 16 und macht gerade ihren Abschluss, hast du gesehen, wie die mit den Jungs getanzt hat? Widerlich, die hat sich ja regelrecht an die rangeschmissen…das gehört sich ja wohl nicht für einen Lehrerin, vor allem nicht in ihrem Alter.“

„Fehlte ja nur noch, dass sie mit einem geknutscht hätte.“

„Gewundert hätte es mich nicht. Und wer weiß…vielleicht heimlich auf dem Klo.“ (Nein, habisch nich!)

„Ist euch überhaupt schon mal aufgefallen, dass die Freitag den gut aussehenden Jungs immer viel zu gute Zensuren gibt…?“

„Stimmt, hat der …bei ihr nicht nur Einsen bekommen?“ (Stimmt, hat er, ist doch auch der Lieblingsschüler, und der sieht wirklich sehr gut aus….)

„Schade, dass der Chef am Freitag nicht da war. Sollten wir ihm vielleicht davon erzählen, wie die sich da aufgeführt hat?“

„Meint ihr die war besoffen?“

„Also ich hab’ sie zwar nur Cola trinken sehen, aber vielleicht war da was drin.“

„Ja, hat sie bestimmt heimlich mitgebracht.“

„Oder von den Schülern.“

„Mich würde nicht wundern, wenn sie vor der Feier mit den Schülern Haschisch geraucht hätte.“

„Meinst du die rauchen Haschisch? Also aus meiner  Klasse glaube ich raucht keiner Drogen.“

„Was ist das für eine Frage, ob wir dem Schulleiter Bescheid sagen sollten? Das MÜSSEN wir. Das ist unsere Pflicht. Wisst ihr was ich glaube? Die hat nicht nur mit den Schülern geraucht, ich glaube die hat denen das Haschisch sogar besorgt.“

„Meinste? Stimmt…jetzt wo du’s sagst…klar. Diese Freitag ist und bleibt doch eine elende Schülerschleimerin. Also wer sagt’s dem Chef?“

Advertisements

7 Gedanken zu “Wie die sich aufgeführt hat

  1. Och nö Fraufreitag,
    jetzt aber mal nich sooo negativ! Die sind doch nur neidisch, die lieben Kolleginnen (die kollegen kriegen eh nix mit)!
    Denk dran: LIEBER NEIDER ALS MITLEIDER!!!!!!!!!!
    In dieserm Sinne!
    Ihr Frl. Krise

  2. Also Frau Freitag! Ich glaub’s einfach nicht, dass Ihre Kollegen so über Sie reden.
    Aber wahrscheinlich war das jetzt sowieso nur so ne Art Bannzauber, ja? Wir sprechen es aus, damit es dann nicht eintritt 😉

    • wahrscheinlich, oder ich schrieb, was ich gesagt hätte, wenn es eine andere gewagt hätte sich so aufzuführen wie ich…naja, die ferien heilen alle skandale, oder?

  3. Na ja, ich hab meine Feier ja noch vor mir. Wie gut, dass fraufreitag vor mir in die ganzen Schülerschleimerfettnäpfchen getreten ist und sie hier schön breit tritt. Daraus kann ich ja nur lernen – ich verhalte mich schön ruhig und zurückhaltend auf der Feier. Ok-vielleicht mal brav tanzen wenn ich aufgefordert werde, nicht so viel trinken, nicht rauchen und die Schüler und Schülerinnen nicht anfassen. So ein „Was-denken-die Kollegen-von-mir-Kater“ werde ich jedenfalls nicht kriegen….dachte ich mir so. Ich weiß auch nicht…vor lauter Aufregung – schließlich habe ich meine eigene Klasse verabschiedet – und der Hetzerei – nach dem zweistündigem Hochsteckfriseurtermin – habe ich ganz vergessen zu essen und zu trinken. Nach dem ersten Festritual auf der Bühne wäre ich fast verdurstet. So wie alle um mich herum habe ich Bier getrunken und auf einmal war ich die erste auf der Tanzfläche, war ja schließlich „Haus am See“ – Banause wer da nicht tanzt. Natürlich haben mich die Schüler beim Rauchen erwischt (ich spielte bis dahin die Rolle der militanten Nichtraucherin) und headbanging mir Hochsteckfrisur geht auch. Wir haben uns alle sehr lieb gehabt, schließlich sehen wir uns jetzt nie mehr wieder. In ihrer Trauer und ihren Tränen musste ich die Schüler trösten und als wir uns in den Armen lagen habe ich auch einigen angeboten, sie zu adoptieren. Es war ein schöner Abend….aber was denken die Kollegen jetzt von mir. Ach fraufreitag, du hast mich doch gewarnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s