Let’s dance!

„Es ist leicht ein geiler 18jähriger zu sein, wenn du 18 bist. Ich war auch ein geiler 18jähriger.“ sagt mein Freund und will damit wohl verhindern, dass ich noch weiter über den Lieblingsschüler spreche. „Aber er kann auch Beatbox.“ Keine Chance, interessiert keinen mehr.

Wir hatten gestern die Abschlussfeier von den 10ten Klassen. Eine Riesensache. Stundenlanges Gestyle. Nachdem ich nun jahrelang underdressed erschien und mich zwischen reif-oder miniberöckten Mädchen und Smoking tragenden Jungen recht unwohl fühlte, bin ich diesmal schlauer und mache schon einen Woche im Voraus einen Friseurtermin.

Ja, es soll eine Hochsteckfrisur werden. „Kann ich dann auch so’n Glitzer reinkriegen? So Strasszeug oder kleine Blumen?“ Eine Stunde sitze ich beim Friseur und beobachte die Verwandlung von der Lehrerin zur Lehrerin mit Debütantinnenfrisur. Dabei denke ich: oh Gott, das wird bestimmt furchtbar, ob ich noch genügend Zeit haben werde, die ganzen Klammern wieder raus zu kriegen und dann muss ich die Haare bestimmt noch mal waschen.

Wider erwartend sieht die Endfrisur super aus. Original türkische Hochzeit. Ich bin begeistert, schmeiße mich in Schwarz- Rücken frei und Beine verlängernde Hose, Strassgürtel und Silberschmuck. Mein Freund schminkt mich und in der Bahn fühle ich mich wie 16.

Auftritt die Schüler: Anzüge in allen erdenkliches Pastelltönen, aber auch schwarz und natürlich weiß mit schwarzem Hemd und weißer Krawatte. Die Jungs mit Zigarre und Sonnenbrillen, die Mädchen mit noch höheren Hochsteckfrisuren als ich und nicht nur kleine Strassdinger, sondern riesige Blüten in den Haaren. Pink, Pailletten, Glitzer hier, Glitzer da. Die Jungs mit glänzenden Hemden und gegeelten Haaren. Du erwartest, dass sie alle Pistolen im Hosenbund haben. Sie verschwinden in Gruppen in den Büschen und kommen gut gelaunt wieder.

Alle wollen sich fotografieren lassen. Ich filme. Das lieben sie- geben mir bereitwillig auch Interviews. „Ich bin Toni Montana auf der Abschlussfeier. Hier Zigarre, wollen Sie mal ziehen Frau Freitag?“

Der Lieblingsschüler kommt. Schöner Anzug, Sonnenbrille. „Hallo Frau Freitag. Ihre Haare- sieht top aus. Selbst gemacht?“ „Neenee. Friseur, aber du siehst auch gut aus.“ sage ich und filme ihn von oben bis unten. „Dankeschön.“ Er wird rot und geht erstmal weg.

Und dann wird getanzt, vom ersten Moment an, bis zum Ende. Dafür liebe ich die Schüler meiner Schule. Die tanzen so super. Alle. Die Jungen und die Mädchen und jeder mit jedem. Ich denke: wo lernen die diese Moves. Jetzt können die sogar den Moonwalk. Wahrscheinlich üben die das, wenn sie gerade mal wieder keine Hausaufgaben machen. Ich tanze auch, fast den ganzen Abend. Einen Tanz sogar mit dem Lieblingsschüler. Fühle mich etwas unwohl dabei. „Frau Freitag, sie tanzen gut, Sie gehen bestimmt immer in Clubs und tanzen voll ab.“ Wenn der wüsste. Ich wackle vielleicht auf meiner Couch mit dem Kopf zu einem uraltem Michael Jackson Video auf MTV.

Glücklicherweise ist eine neue Kollegin dabei, die nicht tanzen möchte und deshalb den ganzen Abend filmt. Soviel Spaß hatte ich lange nicht mehr. Gerne würde ich mit den Schülern noch weiterziehen und die ganze Nacht irgendwo abzappeln bis es hell wird, oder bis es Zeugnisse gibt.

Aber ich lasse mich vernünftig von den Kollegen nach Hause bringen und sehe mir noch das Video zum Abend an. Mein persönliches Lernziel für die nächste Abschlussfeier: Ich muss unbedingt ein paar coole Breakdance – Moves draufhaben, die ich dann gezielt beim Tanzen einstreuen kann. Und in jedem Fall wieder Hochsteckfrisur.

Advertisements

8 Gedanken zu “Let’s dance!

  1. Na na Fraufreitag,
    ma wieder voll beliebt gemacht bei den kollegInnen bei abschlussfeier, wa?
    „jetzt tanzt sie auch noch mit diesen typen und wie die aussehen, weißer anzug – wie ein tropenarzt, alles von hartz 4 bezahlt, na ja, und diese hochsteckfrisur von der Freitag, sonst sieht sie doch immer so lodderig aus, jeans und kapuzenpulli, na, die wirds auch noch merken, ich hab schon zu frau Blabla gesagt……usw.usw……“ Jaja, wie ich zu sagen pflege: So ein kollegium ist eine psychoanalytische schlangengrube!
    Aber hauptsache, es hat spaß gemacht. PUNKT.
    Und ich muss montag zur abschlussfeier….aber nur in der aula, ohne spaßeinlage…..
    tschöööööööööööööö

  2. Ich hab mich gekringelt vor lachen beim Lesen!
    Das klingt ja wie in einer amerikanischen High-School-Soap. Ich kann mir Deine Kids nur zu lebhaft vorstellen, wie sie da einen auf Don Corleone jr. machen… mit Zigarre! Ist ja echt scharf! Wünsche Dir genausoviel Spaß bei der nächsten Abschlussparty und Deinen Kids viel Erfolg bei der Lehrstellensuche.

    • vielen dank. und du kannst mir glauben, dass es mir in den fingern juckt, ein stück aus dem gefilmten video von freitag hochzuladen…aber geht ja leider nicht.
      hoffentlich kriegen die irgendwann eine lehrstelle. ich würde sie ja einstellen, aber soviele leute kann ich ja auch nicht gebrauchen…einen sekretär, einen putzmann, einen koch, einen butler, einen gärtner, einen persönlichen tänzer, einen taschenträger….und was sollen die mädchen machen?

  3. Pingback: Blogroll-Update: Frau Freitag « Medizynicus

  4. Pingback: Der weltbeste Blogartikel aller Zeiten « Medizynicus

  5. Pingback: Teilnehmer im Halbfinale des “Weltbester Blogartikel” – Stimm jetzt ab! | Das Meinungs-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s