Frau Dienstag sagt wie’s ist

Wer ist die beste Lehrerin? Die beste Lehrerin ist Frau Dienstag!
Sonntagnachmittag. Ich rufe Frau Dienstag an: „Frau Dienstag, ich geh zum Yoga. Was machst du?“
„Ich bereite meinen Unterricht vor.“
„Echt? Ich habe beschlossen NIX für die Schule zu machen“
„Ja. War klar jewesen. Darum bist du auch nicht so eine tolle Lehrerin wie ich.“
„Nee, anders wird ein Schuh draus: Ich bin so eine tolle Lehrerin, dass ich mich gar nicht mehr vorbereiten muss!“
„Ich muss jetzt weitermachen. Tschüüüüßii.“

Ich gehe zum Yoga. Bin ich wirklich so eine tolle Lehrerin? Sollte ich mich nicht auch auf die Schule vorbereiten? Jetzt hatte ich zwei Wochen Ferien und habe NICHTS für die Schule getan. Die ganze Zeit dachte ich – ach, das machst du dann am Sonntagnachmittag und dann kommt der Sonntagnachmittag und was mach ich – ich geh zum Yoga, dann Lindenstraße, Tatort und dann gute Nacht. Und Frau Dienstag, sitzt schon das ganze Wochenende und bereitet eine Unterrichtseinheit nach der anderen vor.

Während der Tagesschau denke ich: Mist, hätte ich nicht doch irgendwas für die Schule machen sollen? Irgendwas. Irgendwas gibt es doch immer vor- oder nachzubereiten… Solle ich jetzt vielleicht noch…? Ein Blick zum Schreibtisch. Nee, jetzt liege ich ja schon auf der Couch und Yoga war voll anstrengend und gleich kommt doch Tatort. Das muss ich doch gucken.

Der Tatort nervt. Ich schreibe Frau Dienstag eine WhatsApp Nachricht: Tatort nervt.
Sie: Ei, i hör des fränkische so gern.
Ich denke, GERADE das Fränkische nervt. Und dass die so rumschreien nervt und dass ich morgen wieder zur Schule muss nervt und dass ich mich nicht vorbereitet habe, das nervt auch.
Plötzlich Frau Dienstag: Ich freu mich auf morgen.

Oh Mann denke ich – Frau Dienstag nervt auch.

Heute dann Schule. Unvorbereitet schummele ich mich durch den Tag. Manche Kollegen kommen gar nicht. Dann doch lieber unvorbereitet, als gar nicht.
Nachmittags Frau Dienstag: „Oh es macht sooo einen Spaß die Kinder zu fragen, was sie in den Ferien gemacht haben.“
Ich denke: Mist, das habe ich meine nicht gefragt. Ich habe gleich mit dem Unterricht angefangen.
Sie: „Die anderen Kollegen fangen gleich mit dem Unterricht an. Die holen die Schüler gar nicht da ab, wo sie sind. Ich habe die ganze Stunde mit denen über die Ferien geredet. Das war total schön.“
Ich denke – ich habe nur Unterricht gemacht. Mist.
Sie: „Ach, ich bin einfach sooo eine tolle Lehrerin.“
Ich denke: Ja. Frau Dienstag ist die tollste Lehrerin der Welt. Ob ich die Schüler morgen noch nach ihren Ferien fragen kann? Das klappt bestimmt nicht. Die hassen mich jetzt alle. Weil ich kalt und gemein und noch dazu schlecht – pfff, GAR nicht vorbereitet bin. Vielleicht gehe ich mit meiner Klasse morgen Eisessen. Aber ich befürchte fast, das nützt jetzt auch nichts mehr.

Advertisements
Allgemein

Ein Gedanke zu “Frau Dienstag sagt wie’s ist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s