Irgendwas mit ISIS

Gestern abend bekomme ich von Rosa eine SMS:

„Hallo Frau Freitag,
Ich hatte gerade mitbekommen, dass irgendetwas hier mit ISIS ist und angeblich sollen wir keine Schule haben morgen und ich wollte fragen, ob das stimmt.“

Ich denke: Hä??? Hab ich etwas nicht mitbekommen? Ich war gestern abend beim Sport und dann im Kino – vielleicht gibt es in Berlin eine Terrorwarnung und sie haben den Satz gesagt, den ich mir für jede Tagesschau wünsche: „Öffentliche Gebäude und Schulen bleiben bis auf weiteres geschlossen.“

Aber ISIS? Ich will nicht, dass die ISIS hier irgendetwas plant. Ich will überhaupt keine ISIS. Allerdings keine Schule… ich habe Montags immer die anstrengende Siebte… keine Schule wäre ganz schön angenehm.

Ich klicke mich durchs Internet. Tagesschau in 100 Sekunden. Keine Terrorwarnung. Nur bei Pegida. In Dresden. Denkt Rosa wir leben in Dresden? In Erdkunde ist sie nicht gut. Aber wo sie wohnt, dass sollte sie schon wissen.
Naja, 100 Sekunden sind ja auch nicht viel. Vielleicht hat die Terrorwarnung für die Hauptstadt da zeitlich nicht reingepasst. Vielleicht ist das zu regional. Ich klicke mich zu den Online-Auftritten der Printmedien.

Belgien lässt die Schulen am Montag zu. Belgien – Berlin – Belgien… beides fängt mit B an. Könnte man verwechseln, wenn man möchte, oder? Die Schüler sind doch auch immer sehr gut darin aus dem Vertretungsplan die Variante zu lesen, die ihnen entgegenkommt.

„Morgens stand da noch Ausfall.“
„Ja, aber in der ersten großen Pause stand da, dass Frau Schwalle Mathe vertritt.“
„Da haben wir aber nicht noch mal drauf geguckt.“

„Jüdische Schulen bleiben geschlossen“ steht in irgendeiner Überschrift. Denkt Rosa, wir seien eine jüdische Schule? Könnte sein. Ist allerdings eher unwahrscheinlich.

Ich finde jedenfalls nichts, was mein Fernbleiben vom Unterricht heute morgen rechtfertigen könnte und deshalb muss auch Rosa zur Schule. Um 7.05 Uhr schreibe ich ihr:

„Nein. Ganz normal Schule heute.“
Sie antwortet: „OK“
Und ich spüre die große Enttäuschung, die diese zwei Buchstaben transportieren. Ich bin auch enttäuscht. Ich wäre auch gerne im Bett geblieben. Und dann irgendwann um 11.00 Uhr aufgestanden und hätte die Wiederholung vom Dschungelcamp geguckt… „aber nicht für irgendwas mit ISIS“. Irgendwas mit ISIS will ich NICHT. Dann lieber Schule! Sogar lieber Unterricht in der Siebten, als irgendwas mit ISIS.

Vorhin frage ich dann Rosa:
„Sag mal Rosa, warum hast du denn nun gedacht, dass die Schule ausfällt?“
„Auf Facebook hatte jemand geschrieben, dass die ISIS nach Berlin kommt.“

Seit Stunden durchforste ich nun Facebook, aber bisher habe ich noch nichts gefunden, was den ISIS Einmarsch ankündigen würde. Aber wenn ich was finde, dann sage ich euch Bescheid. Versprochen.

Advertisements
Allgemein

5 Gedanken zu “Irgendwas mit ISIS

  1. Falls die nach Berlin kommen, komme ich mit Waffe (Küchenmesser, Beil, was sich so auftreiben lässt) zu euch und helfe die zu verjagen. Denn lieber mein Leben verlieren als unter so einem Unterdrücker Regime zu leben, gell?

  2. Ich war am Wochenende in einem verordneten Fleißanfall auf Fortbildung. Stellt der Referent sich vor: „Ja, und auf dem Schulamt bin ich außerdem zuständig für die Entwicklung von Blah und Blub und IS…“ Ich denke: „Wow, haben die da jetzt auch schon eine Gruppe Islamischer Staat aufgemacht, oder was?“ Beim Mittagessen (jah, GANZtägige Fortbildung…) frage ich nach: „Was bedeutet denn in diesem Zusammenhang IS?“ Der Referent stutzt, muss grübeln und nachdenken, was er geagt hat, meint dann: „Ach so! Frau erroll – Sie müssen jetzt sehr stark sein…* ich meinte AES – das ist das Nachfolgefach für MuM!“
    (*am Vormittag hatte er schon meine Beschwerden über Fächerkombinationen, Abkürzungsfimmel und Reformwut entgegennehmen müssen :-))

  3. Vielleicht hat sich ja die Metal Band ISIS aus Boston, MA reformiert, OHNE Bescheid zu geben!! Diese Ärsche!! Dann ist aber für die gemeine Pädagogin Obacht geboten (fünf Männer, stinkend, tätowiert, sehr laut und ich vermute, Drogen sind auch hin und wieder im Spiel). Könnte man aber sicher irgendwie im Englischunterricht einbinden. Na, immerhin.

  4. Kuckst Du Dschungelcamp?!
    Wie kannst Du?
    Hast Du schließlich Verantwortung!
    Die machen Dir das alle nach. Und brauchen weitere Volksverblödung so dringend wie ne Ebola- Infektion.
    Wenn es schon sein muß, dann reite doch bitte wenigstens nicht auch noch dauernd darauf rum.
    (Meine Meinung)

    • Meine Schüler gucken gar nicht Dschungelcamp – leider – ich kann mich mit niemandem darüber unterhalten und diesmal ist es ja auch sooo langweilig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s