Kranksein – maßlos überschätzt

Heute: Wieder gesund!!!!! Vielen Dank, für die vielen, netten Genesungswünsche. Haben mich doch gleich wieder aufgerichtet.
Nach so einem Tag auf der Couch war ich heute morgen echt überrascht, dass ich noch laufen kann.

Abends beim Kochen habe ich mich kurz in die Küche geschlichen und so getan, als hülfe ich mit. Eigentlich habe ich nur von dem Essen gegessen, was ich schneiden sollte. Und weil ich gar nicht in der Schule war, war ich auch nicht besonders überdreht. Gar nicht so wie sonst. Ich war geradezu schweigsam.

„Was ist mit dir?“ fragt der Freund.
„Krank.“
„Aber so still…. so kenne ich dich ja gar nicht.“ Und da der Freund auch nicht gerade viel erlebt hatte, schwiegen wir uns schön an. Ich fand’s gut. Er befremdlich.

Abends rufe ich Frl. Krise an.
„Naaaaa, wie war’s bei dir heute?“ frag ich sie und antizipiere schöne Geschichten, von nackten Pennern und BMWs und schwänzenden Schülern, die sich nicht auf ihre Prüfungen vorbereiten.
„Heute ist gaaar nichts passiert.“ sagt sie. „ich muss mal kurz was essen, erzähl du mal.“
„Ich??? Was soll ich denn erzählen? Ich war auf der Couch. Ist nichts passiert. Nachmittags habe ich noch meinen Schreibtisch aufgeräumt.“
„Hmmm.“ sagt sie.
„Tja.“ sage ich.

Normalerweise laufen unsere Telefonate sonst sehr gehetzt ab. Jede will ihren Kram zuerst erzählen. Dann wird auch nicht mit guten Ratschlägen, Mitleid und auch nicht mit Häme gespart. Aber gestern…
„Tja, also ich war Couch und jetzt gibt es gleich essen.“
„Naja, ich hab‘ hier noch ’ne Deutscharbeit zu liegen. Dann bis morgen.“ Damit entlässt mich das Fräulein wieder in die Stille. Da ist man mal krank und schon lassen einen die Freunde im Stich.

Nach dem Essen – tonlos nahmen wir es ein – will ich noch die letzte Runde Fernsehen. Gibt mal wieder nichts Richtiges. Erst versuche ich es ganz intellektuell auf ARTE, weil ich mich so sehr für meinen schlechten Fernsehgeschmack schäme. Aber so ein hyperrealistischer DDR Film ist selbst mir zu real, also noch mal kurz rüber zu den Wollnys, wie die dicke Mutti sich ein Hochzeitskleid kaufen will.

Dann werde ich per SMS von Frau Dr. Häschen auf das ZDF gelenkt. Dort läuft ein Krimi, den ich nicht kapiere. Darüber schlafe ich dann ein.

Und wenn man nichts anstrengendes tagsüber getan hat, dann wacht man schon mal um 3 Uhr auf und ist hellwach. Also wieder auf die Couch. Nachts fernsehen – das geht ja eigentlich gaaar nicht. Das schlechte Gewissen besteche ich damit, dass ich ARTE anmache und darüber wieder einschlafe.

Ein Tag, der auch nicht hätte stattfinden müssen. Wenn jemand fragt: Ich streiche den 12.3.2012 aus meinem Gedächnis.

Heute dann wieder in die Schule. Meine Klasse.

„Nächste Woche ist ja Wandertag. Wir gehen Bowlen.“
Volkan reißt begeistert die Augen auf: „Wasss??? Wir gehen zu Dieter Bohlen?“

Herrlich, das schlägt doch jeden Tag zu Hause. Wie kann man da noch krank werden?

Advertisements
Allgemein

8 Gedanken zu “Kranksein – maßlos überschätzt

  1. Schön auch: „Wir gehn am Wandertag auf die Pfaueninsel, da sitzen die Pfauen auf den Bäumen!“
    Erkan stiert dort immer wieder in die Bäume und meint dann beleidigt: „Wo sind denn hier die Weiber?! Sie ham gesagt hier auf der Fraueninsel sitzen die Frauen auf de Bäume!“

  2. Ja schon beim lesen des gestrichenen Tagesablauft wird mir langweilig, aber beim letzten Satz, da konnte ich nicht mehr vor Lachen
    XDXDXD

  3. Jau, der Bohlen sollte deinen Schülern die Zeugnisse überreichen und jedem noch so ein paar dämliche Sprüche mit auf dem Weg geben. Vielleicht kannst du dann in der Zehnten (fast) alle in die Oberstufe hiefen. 😉

  4. Man sagt auch nicht Bowlen sondern Kegeln, auch wenn ich weiß das es da einen Unterschied gibt. Aber wir wollen doch die armen Kinder nicht überfordern. Dieter Bohlen ist natürlich bekannter als eine Sportart. 😉

  5. Also wir haben über unsere Wandertagsziele immer abgestimmt. Gibts das nicht mehr?

    Bei dem schönen Wetter sollte man sich überlegen, ob man nicht wirklich am Wandertag mal wandern geht! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s