Wulffen lohnt sich nicht

„Weiss jemand, wer Christian Wulff ist?“ frage ich in der Siebten Klasse, in der wir eigentlich noch die Steigerung der Adjektive durchkauen.
„Fußballspieler?“
„Nein.“
„Ein Schauspieler?“
„Nein, auch nicht. Kinder, das ist ein Politiker, der…“
„Ich kenn den!“ schreit Marvina „Der ist Minister!“
„Nein, also der war mal Minister. Also ganz von vorne. Bitte alle zuhören. Das ist jetzt wichtig, dass ihr das versteht, ihr sollt ja auch nicht doof sterben, wie meine Mutter immer sagt.“
„Lebt Ihr Mutter noch?“ fragt Ibo.
„Ja, tut sie. Also, wer weiß, wer Frau Merkel ist?“
„Bundesministerin!“ schreit Silla
„Nein Mann, die ist die Bundeskanzlerin.“ sagt Karim schon leicht genervt „Und Christan Wolf ist Bundespräsident.“
„Wulff. Ja, der ist Bundespräsident. Stimmt. Und gestern Abend ist was ganz wichtiges passiert. Hat das jemand mitbekommen?“
Etwas Wichtiges sei passiert – jetzt hab ich sie. Gebannt starren sie mich an.
„Was denn???“ will Ibo stellvertretend für alle wissen.
„Ist er gestorben?“
„Diese Witty ist gestorben, kennen Sie Frau Freitag?“
„Whitney Housten, ja, die ist gestorben, aber das war nicht gestern.“

„Ahhhh, ich weiss, ist das der, der abgeschrieben hat?“ fragt Merve.
„Nein, das war Guttenberg, aber der Herr Wulff hat auch was gemacht und deshalb Ärger bekommen. Habt ihr da mal irgendwas in den Nachrichten drüber gehört?“
Ibo meldet sich: „Der hat was gegen Moslems ge…“
„Nein, das hat nichts mit Moslems zu tun.“
„Ach, ich weiss, der der hat was in der Zeitung geschrieben, was nicht stimmte, oder nein, die Zeitungen haben was geschrieben was falsch war.“

„Halt, halt, halt, jetzt mal langsam, jetzt bringt ihr alles durcheinander. Der hat was gemacht, was man Vorteilsnahme nennt. Könnt ihr euch vorstellen, was das ist?“
„Schummeln?“
„Betrug?“
„Also, stellt euch mal vor, ich gehe zum Schulleiter und sage: Herr Kaleu, gucken Sie mal, ich habe montags immer keine Lust in die Schule zu gehen, hier sind 200Euro. Geben Sie mir doch einfach immer Montags frei. Darf der Schulleiter sowas machen?“
„Nein!!!! Bestechung!!!!!“ schreien mir einige Schüler entgegen.
„Genau. So eine Art Bestechung. Das ist verboten.“ Ich erzähle von dem Hotel-Film-Deal, erkläre Immunität und fühle mich wie Sokrates. Endlich bringe ich Schülern mal was Lebensnahes bei. Alle hören mir aufmerksam zu. Ich schließe meinen Vortrag mit einer Art Hausaufgabe:
„Guckt mal heute Abend die Nachrichten, der Herr Wulff wird bestimmt zurücktreten von seinem Amt als Bundespräsident.“
„Welche Nachrichten? Pro7?“ fragt Ali
„Egal welche, das läuft heute überall. Und ihr wisst dann auch worum es geht. So und jetzt holt mal eure Hausaufgaben raus – ihr solltet die Verbesserung von dem Test machen.“
„Das mit die Adjektive?“

Advertisements
Allgemein

21 Gedanken zu “Wulffen lohnt sich nicht

  1. Oh je, und jetzt ist er zurückgetreten. Wie viele Ihrer Schüler das wohl gehört haben und mit der letzten Unterrichtsstunde in Verbindung bringen konnten?

    Ich muss mal meine Mutter fragen, was sie davon hält. Sie hat einen recht amüsant-seltsamen Bundespräsidentenfetisch (s. mein aktueller Blogeintrag).

  2. Liebe F.F., du musst aufhören, so lustige Sachen zu schreiben. Ich habe einen frischen Schnitt quer über den Bauch und da tut das Lachen so weh. Ich liege hier so Millionärsgattinnen-mäßig auf der Gynäkologie in Frankfurt, oder? Habe doch aus Bauchfett einen sehr aparten neuen Busen gebastelt bekommen. Das fachkundige Personal äußert sich ansichtig der Schlachteplatte, die mein Oberkörper gerade imitiert, mehr als begeistert. Ist wohl richtig gut gelungen. Ich verbringe die Tage hier fast ausschließlich in besagter Sonnendeckchair-Sitz/Liegeposition im Bette und, wenn ich aufstehen will, dann nur mit Hilfe der Schwestern und dem Rollator, weil ich die gebeugte Haltung halten muss. Alles sehr eindrucksvoll. Ich hoffe inständig, eure Heizung funktioniert wieder. Und im Übrigen: die schweigend starrenden Eltern waren das größte, haben mich sehr froh gemacht, weiter so!

    • Ganz vergessen: der gottgleiche Operateur heisst Dr. Mario Marx (is nur recht und billig etwas Werbung zu machen, falls mal jemand anderes in meine Lage kommt, ein Besuch bei Herrn Dr Marx in Dresden-Radebeul lohnt sich…)

  3. Mein Theologie-Prof hat nen schuss…und zwar: er ist modern.
    sprich er kennt sich mit dem ganzen apfel und birnen schnickschnack aus…kann auch ohne Hiwi den laptop an den beamer und so weiter…
    heute letzte vorlesung zum thema christen und juden im fluss der zeit, die er zusammen mit seiner ehefrau leitet…
    sie laso am diskussion leiten und er fummelt irgendwie am pc rum … frau: eey warte mal was machst du da ich will auch…wir also alle geguckt…an entscheidender stelle einen raunen durch den saal : ,, na Gott sei dank!“ aber irgendwie war der rest veranstaltung weit weltbewegender als diese rede…nur die wülffin kam mir irgendwie wie angeschossen rüber…

  4. haha. Ich heute zu Sohn (11)…..Bundespräsident zurück getreten…. Er nur. Waaas? Frau Merkel…wieso heisst die jetzt so….Hä? Gymnasiumsschüler… .

    • naja, war ja nun nicht so schwer vorauszusagen…obwohl-warum ist er denn nun eigentlich zurück getreten …geht doch auch ohne immunität.

  5. „Welche Nachrichten?“ – „Egal welche“.

    Empfiehl deinen Schülern Logo im Kika! Selbst meine 16- und 17-jährigen Schüler sind mit „normalen“ Nachrichtensendungen hoffnungslos überfordert, die verstehen fast nichts. Logo hingegen (eigentlich für jüngere Kids gedacht) verstehen sie.

    • Ich guck auch Logo, wenn ich alleine Nachrichten schau. Das ist wirklich gut, da erklären die alles von vorne!
      Und wenn man dann mit der Familie abends die „richtigen“ Nachrichten im Ersten schaut, versteht man alles viel besser.
      Kann ich also auch nur empfehlen.

  6. So, jetzt hab ich von frl.Krise hierher gefunden 😉 Ihre Siebtklässler kennen Herrn Wulff, nicht schlecht! Wenn ich mich mit meinen Englisch-Nachhilfeschülerlein (Gym) auf politisches Terrain wagen will, kriege ich immer nur Verstehichnicht und Kennichnicht, auch wenn ich Deutsch spreche… Naja, wir waren seinerzeit auch reichlich ahnungslos…
    Erklären Sie auch wer Herr Gauck ist? „Petzen“ kommen im Schüler-Metier doch nicht so gut an, oder? Das meine ich nicht persönlich gegen den Künftigen, ist nur meine Beobachtung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s