Schweinebacken

„The public gets what they deserve, not what they demand. Unless we all decide to be a business, not a band“

(Und wenn mir nach Haikuning ist, dann ist mir eben danach und dann müssen die raus. Schließlich bin ich doch hier der Blockwart von meinem Blog.)

Okay, heute wieder: Und dann hat er gesagt und dann hab ich gesagt und er dann so Hurensohn und ich gibts doch gar nicht, darfst du nicht sagen und er wohl darf ich dis sagen und ich nein und er doch und ich raus und er nein und ich doch und er dann doch raus und ich dann später Gespräch und blah blah und er so: na gut, ‚tschuldigung und dann war alles wieder gut.

Aber noch mal zu Dexter. Ist schon ziemlich eklig diese Serie, so viel Blut und diese amputierten Gliedmassen und ich frage mich echt, ob ich davon abstumpfe und ob ich dann aus versehen auch mal jemanden umbringe und zerstückele. Bei Dexter macht der das ja auch dauernd.

Ich war heute gar nicht in der Schule – hatte einen außerschulischen Termin – nicht unspannend aber auch nichts, worüber ich hier berichten könnte. Was soll ich denn dann heute schreiben? Haikuns wollt ihr nicht, mehr aus dem Leben vom Haikun wollt ihr wahrscheinlich auch nicht. Lyrisches über den Frühnebel – wahrscheinlich auch kein Bedarf.

Ich will das hier doch auch nur schnell fertigkriegen, weil ich doch noch vor der Wirbelsäulengymnastik eine Folge Dexter glotzen möchte. Morgen gehe ich ja wieder zur Schule und habe in meiner Klasse. Ich werde die mal so richtig anstacheln, sich daneben zu benehmen. Kann ja nicht angehen, dass die mir so wenig Stoff liefern. Ich könnte Mobben, einzelne Schüler beleidigen, voll ungerechte Noten geben oder einfach voll schlecht gelaunt sein.

Ich habe das ja schon mal gesagt, dass ich mit dieser Klasse kein Buch zusammenbringen würde. Einen Blog auch nicht und die taugen noch nicht mal zur Partyerheiterung. Wenn ich da an meine alte Klasse denke – Stress ohne Ende – jeden Tag, jede Stunde. Ich könnte sie jetzt noch schlagen dafür, diese Schweinebacken.

So, zum Abschluss noch ein Haikun:

Frühnebel
von früh bis spät
nur Nebel – wer sitzt da am Nebelhebel?

Advertisements
Allgemein

25 Gedanken zu “Schweinebacken

  1. Dexter ist doch die perfekte Ablenkung vor/ nach der Schule! Leider lässt die Serie von Staffel zu Staffel nach 😦 Ich denk mir immer: DANKE Dexter, dass du das Morden übernimmst, müssen meine Fachleiter/ Schüler werauchimmer nicht dran glauben.

    Deine Haikuns sind übrigens großartig!

  2. Wie sagte einst ein alter, weiser Mann:
    Hebelst du am Nebelhebel,
    schwebt der Nebel um den Hebel!

    Oder wie Bruce Willis es so schön sagte:
    Yippieyayeah Schweinebacke 🙂

    Viele Grüße aus der ebenfalls zugenebelten norddeutschen Tiefebene vom

    Nobelix

  3. Nebel hats hier auch jeden Tag: morgens sowieso, mittags klarts etwas auf, aber nass und kalt isses trotzdem.. bah! Am Spätnachmittag sieht man dann wie das Nebelmonster ins Tal einfällt, mit langen Fingern nach den Häusern greift, dann langsam den Berg herauf gekrochen kommt, das kleine Dörfchen auffrisst, der Kirchturm guckt noch ne Weile oben raus, aber dann verschlingt es alles, sogar das rote Blinkelicht vom Funkturm aufm Berg gegenüber. Und um 18:30 isses dann sowieso stockdunkel. Voll depri.

    Ich will Herbstsonne, goldener November und so und da gibts keine App für. Der Haikun lebt bestimmt nicht in so nem Nebelloch, sonst wäre der nicht so ausgeglichen. Könnte der am Nebelhebel das Nebelhebeln bitte langsam einstellen? Frau Freitag, sag dem, er soll nicht mehr so machen.

  4. Ich mochte den Haikun-Artikel (Post, Blog, Kapitel-wie nennt man das?) und ich finde Dexter fabelhaft! Karthasis pur! Es minimiert den Morddrang an Dozenten, streberischen Kommilitonen,etc.

  5. Ach, Dexter. Ich kenne bisher nur die ersten zwei Staffeln, aber irgendwie finde ich die Serien wunderbar. Irgendwie. Die Fragen, die ich mir aufdrängen, sind dann ja schon ziemlich existenziell. (Gut vs. Böse und so)

  6. ja toll, danke, da denke ich: guck doch mal, was die andere zunft der pädagogen dieses landes so treiben und was lese ich??? Dexter. Dexter, denke ich, kennst du ja noch gar nicht. mal reinschauen. ja super, jetzt kann ich nicht mehr aufhören zu gucken.
    vielen dank auch….

    • tja…. aber keine angst, die erste staffel reicht, die zweite ist langweilig und ich gucke die wahrscheinlich nicht zu ende – aber die erste….oh boy…so good!

  7. ich finde ihre haikun-künste höchst erquickend! ganz und gar verzückt bin ich davon. bittebitte mehr. oder noch ein extra-haikun-blog, zu meiner freude und ihrer geistigen, lyrischen, poetischen, seelischen ausgeglichenheit.

  8. Ich lese gerdae dein Buch, Du bist einfach genial! ich genieße jede Seite und lache zum Tod…Ich bin auch Lehererin, zum Glück, für Erwachsenen obwohl mache Situationen kommen auch in meinem Tagesablauf 🙂
    Schreib bitte weiter! Du rockst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s