Warum die Duplizität?


Oh Mann. Diese Aufregung. Was soll ich sagen?
Liebe Leser, ich kann einfach nicht mehr. Es wird mir echt zu viel, mit diesen zwei Blogs.
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie viel Arbeit das ist… jeden Tag zwei Einträge, dann die ganzen Kommentare, dann noch immer drauf achten, dass ich als Frl. Krise diesen leicht abgeklärten Ton beibehalte und als Frau Freitag, dieses jämmerliche Leidvolle gestasmmel mit den vielen Rechtschreibfehlern hinbekomme.
Stellt euch mal vor, ihr müsstet zwei Blogs verwalten. Und das ist doch kein Plagiat, wenn ich meinen eigenen Eintrag zwei Mal poste, oder?

Jetzt mal zu den wichtigen Dingen des Lebens – heute ist doch der Grandprix. Also mein Favorit ist definitiv Schweden. Der Song hat alles, was ein richtiger Grandprixhit braucht. Sogar Rückung! Und die Jungs – sowieso. Also: „Mark my words – it will be Sweden!“

Advertisements
Allgemein

19 Gedanken zu “Warum die Duplizität?

  1. Also, ich rechne mit Niederlande, Dänemark und Deutschland auf den ersten 3 Plätzen…

    Die „hochgelobten“ Iren gehen mir dagegen ziemlich auf die Nerven…

  2. Hmmm.. OCD, ADHS, jetzt Multiple Persönlichkeitsstörung.. ohje.. da gibts nicht mal ne App dafür.. da hilft glaub nur… Frühpension und intensives Blogschreiben.. ?

  3. Diese Rückung nennt man in Fachkreisen (aka Norwegen) auch „Grand-Prix-Modulation“. Ich weise darauf hin, dass man einen trinken muss, wann immer ein Beitrag moduliert. 😀

  4. > … jeden Tag zwei Einträge,
    > dann die ganzen Kommentare …

    Ach, die schreiben Sie auch noch selbst? Und ich bin hier der einzige echte Kommentator? Hab‘ ich’s mir doch gedacht.

      • Hier, ich, *aufzeig*.. Hiiier.. Halllo.. waaaah… Nie komm ich dran, wenn ich mal was weiss.. 😦

        Rückung ist, wenn die mittem im Lied vergessen, welche Tonart das eigentlich sein sollte und dann plötzlich in ner ganz anderen weitersingen. Und dann meckert der Bohlen Dieter und erzählt was vom.. uhm.. Fi.. eh.. Reproduktions-Frosch, der besser singt.

        Solls aber auch absichtlich geben, die Rückung, so als Stilmittel, dann aber nicht ganz so häufig.

        Stimmt das, krieg ich nun ne Eins?

  5. Ich habe gerade den beitrag aus Schweden gehört..mein Gehörgang wird sich hoffentlich irgendwann erholen. Frau Freitag Frau Freitag…. naja man kann ja nix für seinen Musikgeschmack 🙂

  6. Also ich weiß nicht, was mir mehr Respekt abringt: dass Sie sehr erfolgreich zwei Blogs samt Kommentaren beschicken oder dass Sie vier Fächer unterrichten! Bitte auf keinen Fall aufhören!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s