Lohnt sich nicht


Lohnt sich nicht. Lohnt sich nicht. Lohnt sich nicht.

„Fatma, wo warst du am letzten Mittwoch in den ersten drei Stunden.“
„Die letzten Stunden sind doch ausgefallen. Lohnt sich nicht dann zu kommen.“
„Mariam, wo warst du heute morgen?“
„Ich wollte nur meinen Hefter abgeben, wegen der Zensur. Ich habe gleich um 13 Uhr einen Termin bei Jobcenter. Da dachte ich, dann fehle ich lieber den ganzen Tag. Weil lohnt sich ja nicht, für die paar Stunden zu kommen.“
„Die paar Stunden? Du hattest vier Stunden heute morgen. Und es hätte sich sehr wohl gelohnt. Ihr habt eine Mathearbeit geschrieben.“
„Schwör?!?“
„Ja, schwör.“

„Bilal, wo ist deine Schultasche?“
„Lohnt sich nicht, wir haben heute nur Kunst, Musik, Erdkunde, Mathe und Geschichte.“
„Peter, warum hast du keinen Stift?“ Seit mehreren Wochen hat Peter keinen Stift.
„Ich muss immer so früh los, da schaffe ich es nicht einen mitzunehmen.“

„Mert, du warst jetzt seit Wochen nicht in meinem Kunstunterricht. Wir haben nur einmal die Woche. Es fällt noch soviel aus, wir haben wahrscheinlich nur noch acht mal, bis zu den Zeugnissen. Du stehst zur Zeit auf einer Fünf.“
„Wenn ich sowieso einen Ausfall habe, muss ich dann überhaupt noch kommen?“

„Marcella, Ayla, warum wart ihr nicht bei Sport?“
„Wir waren zu spät und da dachten wir, dann brauchen wir auch nicht mehr hinzugehen.“

Lohnt sich nicht. Lohnt sich nicht. Lohnt sich nicht. Schülerlogik – bleibt mir ein ewiges Rätsel.

Fragt mich doch mal nach einer Klassenfahrt! Ich weiss schon was ich antworte: „Lohnt sich nicht.“

Aber ich sollte mich eigentlich nicht beschweren. Seit einigen Wochen habe ich durch die Dauerschwänzerei sehr angenehme Kleinstgruppen. Gestern kamen die Briefe an. Jede einzelne unentschuldigte Fehlstunde der Schüler im zweiten Halbjahr habe ich dokumentiert. Zwei Eltern habe sich bei mir gemeldet. Was ist mit den anderen? Denken die sich auch: „Lohnt sich nicht mit meinem Sohn/meiner Tochter.“

Jetzt geht denen echt die Puste aus. Besonders angestrengt hat sich meine Klasse noch nie. Aber jetzt scheinen einige gar nicht mehr aus dem Bett zu kommen. Echt traurig. So jung und sich schon so aufgegeben. Ich frage mich echt, was sich noch lohnt. Und das muss ich nicht mich fragen, sondern die Schüler. Ich gehe mal in mein Kinderfacebook und frage jeden einzelnen.

Advertisements
Allgemein

68 Gedanken zu “Lohnt sich nicht

  1. vielleicht bin ich auch nur müde und abgearbeitet und gehe jetzt doch nicht ins kinderfacebook. morgen sieht vielleicht alles ganz anders aus. vielleicht sollte ich einfach noch eine folge true blood gucken und den blauen strumpf zuende stricken. alles andere lohnt sich nicht. jetzt jedenfalls nicht.

  2. Lohnt sich nicht war mein Motto ab der Zwölften. Ein eigenes Heft für LK Englisch? Bin ja eh nie da, da tuts ein Universal Collegeblock für alles. Und überhaupt, die Aldi Plastiktüte tuts als ersatz für ne Schultasche.. Kunst am Montag die ersten 2 Stunde, kann man abwählen, ergo: lohnt sich nicht.

    Die Befreiung vom Schulsport schuf interessante Lücken im Stundenplan, der Mittwoch lohnte sich daher auch nur sehr selten.

    Schule lohnte sich einfach nicht mehr, die Aktivitäten anstelle der Schule brachten mehr Geld ein.. Prestige dazu.. der Traum von der grossen Karriere abseits des ausgelatschten Trotts von Abi, Studium und dem ganzen Kram.

    Nun bin ich zwar der Meinung, aus mir ist dann trotzdem noch was geworden, aber rückblickend betrachtet hab ichs dann doch hin und wieder schonmal bereut, damals mit dem Kopf durch die Wand gegangen zu sein.

    Man hätte es so viel einfacher haben können.. aber wer hört in dem Alter schon auf die Lehrer?

    • ach, dieser kommentar freut mich. und wenn ich mich zurückerinnere, war ich ja auch eine ganz schlimme schwänzerin. mathe hatte ich selbstständig abgewählt, bevor das überhaupt möglich war.

    • Ich schließe mich an. Noch in der Uni – nein: FH – hatte ich einen Kommilitonen, dem haben wir zum Abschluß eine Büroklammer geschenkt, damit er seine gesammelten Studienunterlagen sicher abheften kann. Alles war cooler, als mit einer ordentlich gefüllten Tasche zum Unterricht, später zu den Seminaren zu erscheinen. Wenn Ihre Schüler nur ungefähr so sind, wie Sie die beschreiben, dann kriegen die irgendwann den Dreh, wenn sie sich für etwas wirklich interessieren. Hoffentlich ist es dann was legales und ungefährliches.

  3. Frau Freitag, am Ende, im Großen und Ganzen, so oben an der Himmelspforte, da zählt das Gesamtergebnis. Und das fällt für Dich positiv aus. Du gibst alles was geht. Wirst in der ersten Reihe singen. Oder Wolken bemalen mit den teuersten Materialien 🙂 Schwör!

    • finanzielllll lohnt sich das stricken nicht. aber fürs gemüt lohnt es sich. blut hab ich dann doch nicht gesehen. sondern nur die katzenberger sucht einen kater. hat sich nicht gelohnt. allerdings glaube ich, dass es sich lohnt wach zu bleiben, für die doku über diese krasse arme mörderin auf 3sat.
      frl. krise – mich anrufen lohnt sich.

      • abooo- war voll schlimm mit der mörderfrau, wa frau freitag? hatte voll alpträume noch bevor ich geschlafen habe. übrigens- antworten auf facebook…lohnt sich dis? nee, oder…

  4. Liebste Frau Freitag,

    nichts zu Ihrem heutigen Beitrag (außer Kopfschütteln), aber ich würde schon gerne wissen, ob die angekündigte Fortsetzung Ihrer Berichterstattung der Lesung noch kommt. Ich bin doch so neugierig 😉
    Oder war es nicht mehr schreibenswert und loht sich nicht? 😉

  5. Hehe, sehr schön!

    Ein pfiffiger Kontrapunkt zu meiner Arbeit.

    Die sich auch lohnt!

    Gruß aus dem supervisionären schwarzen Loch

    Gilbert

  6. Leistung muß sich wieder lohnen. Weiß nicht, wer das immer mal wieder sagt. Die Realität in Deutschland sieht aber so aus, auch ohne etwas zu leisten, kommt man ganz gut durchs Leben. Niemand muß hungern, niemand frieren und es gibt genug Leute, die den Leuten einreden, „Junge, wenn Du morgens nicht aus dem Bette kommst, dann ist die Gesellschaft schuld, die Gesellschaft muß verändert werden, dann klappt es auch mit der Motivation.

    Wie ein Kommentator schon sagte, wenn es zu spät ist, verflucht man sich dafür, nicht fleissiger, aufmerksamer und pünktlicher gewesen zu sein. Und auch die Lehrer, die zu schwach waren, einen richtig zu fordern und auch mal in den Hintern zu treten.

    • „Und auch die Lehrer, die zu schwach waren, einen richtig zu fordern und auch mal in den Hintern zu treten.“

      So, jetzt mal ganz KONKRET – wie sollen die Lehrer RICHTIG FORDERN UND IN DEN HINTERN TRETEN.“
      Wie soll das genau gehen. Ich bin sehr gespannt.

      • Heh, den einzigen Effekt, den ein f[o/ö]rdernder Lehre in dieser Phase bei mir gehabt hätte, wäre gewesen: „bah, der stresst nur rum, lohnt sich nicht, da hinzugehen, gibt eh nur Gemaule.. Wird da halt auch geschwänzt.“

        Wenn man hier überhaupt nen Schuldigen suchen kann, dann vielleicht ein viel zu starres, unflexibles Schulsystem, das einem Querschläger wie mir nicht gerecht werden kann.

        Sauer auf die Lehrer? Nein.. Wenns nicht inzwischen nach gut 20 Jahren etwas spät dafür wäre, würde ich gerne mal nochmal zurück and die alte Schule gehen und einfach mal Danke sagen.. Danke, das ihr mich habt meine Erfahrungen machen lassen (und mich soweit es dem jeweilgen Lehrer nun eben möglich war, nicht dafür in die Pfanne gehauen habt, das Schule eben nur noch Lückenfüller war, bis ich bereit war, meinen Weg auch wirklich durchzuziehen).

        Diese „lohnt nicht“ Phase bei mir war eine Zeit des Abwägens, klassische Schullaufbahn oder mein Glück selbst in die Hand nehmen – getrieben von einer gewissen Perspektivlosigkeit. Ein in den Hintern tretender Vertreter der von mir abgelehnten Schule, der mich zu meinem Glück in Abi und Studium hätte drängen wollen, welchen Effekt hätte das wohl gehabt?

        So haben die Lehrer eben gute 1.5 Jahre beide Augen zugekniffen und mich machen lassen. Klar gabs da auch Problem-Lehrkörper, die sowas nicht akzeptieren konnten, aber kann man Lehrern einen Vorwurf machen, wenn sie sich an die Regeln des Systems halten und eben keine Extrawürste braten?

      • so schön deine kommentare. was bist du denn nun geworden? lehrer? werde doch noch lerher, wenn du es noch nicht bist. dich hätte ich gerne als kollegen/in und als fachlehrer für meine klasse.

      • sind alle lehrer um 4.48 wach? muss man da schon zur schule? oder kann man vor sorgen nicht schlafen? oh du meine güte.

      • > sind alle lehrer um 4.48 wach?

        Jedenfalls die, die vom Nachtbummel zurückkehren, sich nicht von Facebook trennen können, oder Blut saugen gehen.

    • @ Karl Eduard
      Sie fordern, dass man mehr Verantwortung für sich selbst übernehmen sollte, und enden damit, dass die Lehrer schuld waren? Konsequente Inkonsequenz, würde ich sagen.

    • Oh ja, ganz toller Einwand. Wenn der Schüler zu – faul/dumm/bequem/passendes einsetzen – ist der Lehrer Schuld. Und wenn ich meine verurteilten in den Bau schicke, weil die ihre Geldstrafen nicht zaheln bin ich schuld?!

      Jeder ist seines eigenes Glückes und Unglückes eigener Schmied!

      • Na Na, ein bisschen wird es schon von der Umwelt, in der jemand aufwächst , abhängen. Auch sein Glück zu schmieden, will gelernt sein.

  7. Ich nehm das zurück, dass morgens aufstehen kein Wert an sich sei.
    Soviel Faulheit ist ätzend.
    Einfach gnadenlos 6en verteilen bis die Kinder wenigstens morgens um 8 alle da sind.
    Wer gebildet wird muss auch kommen!

  8. Den Kindern kann ich keinen Vorwurf machen, die haben sich frei nach Darwin die effizientesten Überlebensstrategie gesucht und gefunden.

    Frau Freitag kann ich auch keinen Vorwurf mach: Sie kann nicht korrigieren, was Gesellschaft, Staat, Sozialamt, Jugendamt, Justiz, Eltern, … etc. verbockt haben. Setzt sie strengere Masstäbe an, „verliert“ sie die Schüler.

    Aber leider kann ich mich auch nicht dagegen wehre, dass mich diese egoistische „Null-Bock“ Mentalität sowas von anwidert….

    • Sorry, aber das ist Blödsinn (außer das man Frau Freitag keinen Vorwurf machen kann)

      Die Eltern sind als erstes in der Pflicht auf die Kinder einzuwirken. Das SorgeRECHT umfasst eben auch eine SorgePFLICHT.

      Die Justiz und Polizei sind immer die Letzten in einem Lebensweg der verhängnisvollen Fehler. Ich hab noch keinen gezwungen bei mir als Verurteilter vorstellig zu werden. Und wiedersehen will ich die erst recht nicht immer.

      Sozial- und Jugendämter können nicht handeln, wenn sie nicht wissen was los ist. Und leider ist die Bereitschaft zur Kooperation in den meinsten Fällen unterdurchschnittlich. Gerade diese Ämter werden stets nur als Feind angesehen, aber nie als Hilfe. Und in den seltenen Fällen, in denen dann doch der Kontakt gesucht wird heißt es meist “ erlöst mich von dem Kind“ oder es geht lediglich darum die Unterhaltsvorschusskasse in Anspruch zu nehmen.

      Wir können das Elend der verkorksten Einstellung verwalten, ändern aber nicht.

      Aber was sind schon Fakten, wenn man ein Weltbild hat…

  9. Ist das nicht etwas merkwürdig: Einerseits sollen die SchülerInnen lernen, eigene Entscheidungen zu treffen. Und wenn sie sich dann dafür entscheiden, dass sich der Schulbesuch nicht lohnt, ist’s auch nicht recht. Kann doch sein, dass es Ausdruck von gesundem Selbsterhaltungstrieb ist, sich Stunden quälender Langeweile, Beschimpfungen, Ermahnungen, sich ungenügsam fühlen…. zu entziehen.

    • seit wann sollen die schüler denn lernen eigene entscheidungen zu treffen? die sollen lernen, sich an das zu halten was ICH sage. Eigene entscheidungen treffen – das können die doch schon zu gut.

      • Unter 18 dürfen die Verträge nur abschlieen, wenn die Eltern da zustimmen. Nennt sich schwebend unwirksam, vgl. §§106 ff BGB.

        Die Entscheidungsbefugnis bezüglich der Schulwahl obliegt aber nun einmal nicht dem Kind/Jugendlichen. Daher hat er auch keine Wahlmöglichkeit, ob er zur Schule möchte oder nicht.

      • Jaja, mit „Schulpflicht“ versucht man schon imemr zu drohen. Da dachte ich „geh Alter , fick Dich, ic hweiß wo Dein Auto steht“. Respekt hat was mit gegenseitigem Respekt zu tun und als Schüler hatte man auch vor 25 Jahren nur die „Straßengewalt“, aber es funktionierte.

    • mensch liebe leute, das hier ist wordpress – merkt ihr erst jetzt, dass die immer zwei stunden zurück sind? – aber ja, ich bin auch ein früher wurm.

  10. in meiner schulzeit gab es lehrer, 1min zu spät und man durfte nicht mehr am unterricht teilnehmen. gerade bei doppelstunden eine ziemlich sinnlose sache. jedenfalls sind wir dann manchmal auch gleich wieder nach hause gelaufen… denn dann lohnen sich die anderen stunden auch nicht mehr.

    • darf man eigentlich nicht – der schüler hat ein recht auf unterricht. aber welcher schüler fprdert schon dieses recht ein?

  11. Na nu mal langsam… Frage an andere Schulformen:Bei uns stehen zum Halbjahreszeugnis Klasse 10 zum letzten Mal Fehltage oder -stunden drauf! Weiß leider nicht, wie es bei anderen Schulformen ist…(…schlechte Mutter, könnte ja auch mal bei meinen Kindern nachschauen-den eigenen meine ich)?! Und warum soll man dann im Schwimmen die Schminke abwaschen und die Haare verwursteln lassen? Warum soll man an Tagen mit wenigen Stunden in die Schule kommen, oder an Tagen an denen die Mehrzahl der Stunden von dem Kollegen gehalten wird, bei dem es eh Stress gibt???? (Meine Schüler wissen ganz genau schon vorher, wo es am Ende Stress gibt. Und welcher Kollege sich dann lauthals über „Meine“ Kinder beschwert. Sie geben das auch bekannt, damit ich mich in der Pause gleich an ihm vorbeischleichen kann…) Abgekommen vom Thema! Warum stehen keine Fehltage auf dem Abschlusszeugnis?????

  12. Ist für mich irgendwie logisch. Zu spät in eine Stunde kommen oder an einem Tag noch kommen wo man schon 2 Stunden geschwänzt hat ist doch total ätzend. Aus Sicht der Schüler wartet doch dann keine Belohnung, sondern nur Tadel/Schimpfe/Strafe. Na und wenn man eh schon mit Strafe rechnen muß, dann soll es sich wenigstens lohnen. Warum sich für’s 10min zu spät kommen anmeckern lassen, wenn man dafür auch eine ganze Freistunde haben kann? MMn müsste das Ganze mehr wie bei einem Videospiel sein – jede Stunde bringt X Anwesenheitspunkte, wer zu spät kommt kann aber immer noch ein paar Punkterl bekommen. Am besten 10min nach Unterrichtsbeginn eine SMS aufs Händy „wenn Du jetzt noch kommst kannst Du noch soundsoviele Punkte bekommen“.

    (sorry falls das Kommentar doppelt wird – bin aus Versehen an der Maus angestoßen)

  13. >> fraufreitag sagt: was bist du denn nun geworden? lehrer? werde doch noch lerher, wenn du es noch nicht bist. dich hätte ich gerne als kollegen/in und als fachlehrer für meine klasse. <<

    Danke 🙂

    Nein, Lehrer bin ich nicht geworden, wobei das einen gewissen Reiz hätte.

    Ich bin Inhaber einer kleinen IT-/Softwarefirma mit 2 festangestellten Mitarbeitern und je nach Bedarf 1-2 Studenten und erfülle auch ansonsten erfolgreich sämtliche Klischees eines Hardcore IT-Freaks..

    Während der Projektwochen einer hiesigen Realschule durfte ich leztens paar Tage Lehrerluft schnuppern – hat mit sehr viel Spass gemacht. Die Schüler waren klasse und viel umgänglicher als meine Kunden..

  14. Lohnt sich nicht, das kenne ich. Wozu in die Schule gehen, wenn man anderswo was viel besseres machen kann. Ich kenne diesen Gedanken zu gut. Aber man bekommtd as ja täglich vorgelebt. „Lohn“ Für 5 Mio steigt ein Konzernvorstand ja auch nicht aus dem Bett. Lohnt sich ja nicht. Und das ein Politiker sich um Kinder und Familie mal ernsthaft Gedanken macht? Lohnt sich nicht.

  15. Aber die Kommentarle hier lesen, des lohnterl sich!
    LOL
    Und auf dem Abschlusszeugnis stehen keine Fehltage, weils blöd aussehen täte und manchmal kann man ja wirklich nix dafür.
    Deshalb lassen sich ja auch alle des Zeugnis davor zeigen…
    Muss man sich glaub eh scho vorher beworben haben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s