Ausflug ins Paralleluniversum


Ja, ja Fernsehen-Schmernsehen… mein Leben lang sitze ich VOR dem Fernseher und plötzlich sitzt man mal drinne. So viel Aufwand für eine kleine Sendung. Was ich nicht wußte, dass sich mit einem Fernsehauftritt auch automatisch die Inkontinez einstellt. Ich musste noch nie so oft aufs Klo wie heute. Die letzte halbe Stunde lang musste ich auf Toilette und die letzten 20 Minuten knurrte mein Magen und jetzt bin ich wieder auf der Couch und gucke IN die Glotze. Das Beste an der ganzen Sache war die Maske und wie meine Haare aufgebauscht wurden. War mir nicht klar, wie viel man aus den paar Flusen auf meinem Kopf noch rausholen kann. Herrlich. Den ganzen Tag wippten sie mir noch so schön um meinen Kopf rum. Morgen hängt alles wieder schlapp runter. Such is life.

Morgen ist wieder Realität angesagt. Ungeschminkt und knallhart, aber irgendwie mit mehr Nachhaltigkeit als irgendnwas, was sich schnell wieder „versendet“. In diesem Sinne wünsche ich allen Kolleginnen und Kollegen: Frohes Schaffen und lasst euch nicht ärgern. Ist hart im Moment, aber die Osterferien lassen schon ihre Ohren sehen. Und der Frühling kommt bestimmt auch bald.

Advertisements
Allgemein

29 Gedanken zu “Ausflug ins Paralleluniversum

  1. Erstmal: Vielen vielen Dank für diesen Blog, der irgendwie auch auf mich als Sonderschullehrer zutrifft.

    Aber jetzt mal ehrlich: Welcher Sender opfert denn seine Zeit für Sie und ihren Beruf und so wieso: Kann man sich das ganze irgendwo angucken? 😉

    Beste Grüße und viel Erfolg noch mit dem Buch und ihren Schülern 😉

  2. Lokalzeit Ruhr? Nee, glaub ich nicht, keine Interview-Aufzeichnung am Sonntag für die Montagsausgabe. Also: Wann und wo? Nun zieren Sie sich doch nicht so… Bis zu den Osterferien sind es noch fünf Wochen, die müssen wir doch irgendwie strukturiert bekommen.

  3. Das find ich aber nun wirklich schade, dass sie da nich frueher Bescheid gegeben haben… Ich hab immerhin schon die Sendung rausgefunden, aber nix zum Downloaden, nichmal in der Mediathek ;(

  4. Frau Freitag, darf ich Fragen zu ihrem Leben beantworten? (siehe Kommentare bei mir!) Darf ich Fotos weitergeben? Haben Sie jetzt ein Managemant oder soll ich das Mamagement übernehmen? Fragen über Fragen….

  5. Guten Morgen!
    …wo kann man das denn downloaden?
    Oder stellen Sie uns morgen das Filmchen auf ihren Blog?
    Sind sie das auf dem Foto ?
    War es nun Inkontinenz oder doch nur Blasenschwäche?
    LG!

  6. Sind das Ihre Augen?
    ESSEN?!? Ich dachte Sie wären in Berlin, wie kam ich denn da drauf? notorious egomania vermutlich
    hier ist noch ein musikalischer Kommentar meinerseits an die Welt der Lehrer, mit smile natürlich

  7. Ach Frau Freitag, live zu erleben wie Fernsehen gemacht wird, muss wirklich ernüchternd sein. Ging mir jedenfalls so. Seit mehr als 10 Jahren habe ich keinen Fernseher mehr. Wunderbar. Es gibt ja schöne blogs und tolle Bücher und DVD und so, um sich zu entspannen, da kann ich mir den Grad der Manipulation selber aussuchen, als wenn ich vor der Kiste kleben bleibe und der Eindruck erweckt wird, das was in einer Dokusoap passiert sei das wahre Leben.
    Das Gespräch mit Ihnen hätte ich dennoch sehr gern gesehen.
    Gute woche!

  8. clever auf jeden fall, dass man das nicht nachholen kann. ein bisschen privatsphäre muss ja auch sein.
    ist zwar schade, dass ich das dann ebenso niemals nicht sehen kann, aber dafür bleibt die identität geschützt und sie können munter weiterschreiben…
    das ist wichtiger!!!

  9. Sie sind ja noch viel besser als ich das die letzten Wochen so geschnallt habe! Ich lese jetzt von vorne.

    Wie Sie Ihre schikanierende Ausbilderin als Votze bezeichnen, finde ich schon mal ehrlich und gefühlsecht.
    Ich kauf mir das Buch auch. Allein um zu sehen ob das da so drin steht.

    Wenn ich Kollegen hätte, die so lahmarschig und unsensibel sind, dass sie so tun, als ob sie nicht mitkriegen, dass Schüler die Bezeichnung Jude als Schimpfwort benutzen, dann hätte ich da einen Anfall bekommen. Jetzt ist hier gleich ACHTÄÄÄÄBAHN-mäßig.

    Vielleicht wird es eine Welle von Später-Kommentaren geben…

  10. Herzlichen Glückwunsch zum Buch Frau Freitag. Und zum gelungenen Fernsehauftritt – ich fand Sie erfrischend normal zwichen all den Medienprofis 🙂

    (Sie sind ja gar nicht blond – dachte ich immer – komisch was man sich so für Vorstellungen macht )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s