Gibt’s ja gar nicht!


Eben wollte ich meinen Eintrag schreiben und da ruft das Fräulein an und erzählt mir so Hanebüchenes, dass man nur noch schreien möchte. Ganz übel hat man meiner lieben Perle mitgespielt. Unglaublich. Fluchen hilft ein wenig, aber eigentlich müssten Köpfe rollen. UNGLAUBLICH!!!! Armes, armes Fräulein Krise – geht mal rüber zu ihr und tröstet sie. Sie hat auch nichts zu Essen zu Hause. Ernährt sich von Pfefferminz…tzzzz.

Da kann ich jetzt gar nicht mehr schreiben, wie es eigentlich recht nett bei mir heute war und, dass ich einen neuen Stundenplan bekommen habe, der mir meinen Alltag wesentlich verbessert. Man staunt und wundert sich.

Schreibe ich eben über das Fräulein. Die braucht jetzt extremen Zuspruch. Das gibt es doch nicht, dass sie, meine Heldin, mein Vorbild, mein Idol, meine Mutter Theresa der Pädagogik, meine Methoden-Marilyn Monroe, meine Didaktik-Diva, meine Teaching-Queen, meine Unterrichts-Göttin… dass auch nur jemand an ihren Fähigkeiten zweifeln könnte… ihr müsstet sie mal sehen, dieses nicht-tot-zu-kriegende Stehaufmännchen. Sie ist wie der 70er Jahre Vogel, den man sich aufs Glas tun konnte und der immer und immer hin und her wippte und seinen Schnabel ins Getränk tauchte.

Sie gibt NIE auf. Sie weiss IMMER Rat. Sie hat STÄNDIG gute Ideen. Sie gehört an die Uni. Sie sollte alle Lehramtsstudenten in ganz Deutschland ausbilden – es gäbe überhaupt keine Probleme mehr. Wir würden Pisa jedes Jahr gewinnen.

Mein armes liebes Frl. Krise nichts von dem heute hast du verdient. Alle anderen brauchen einen gehörigen tritt in den Arsch und wenn sie sich dabei umdrehen – umso besser!!!

Advertisements
Allgemein

10 Gedanken zu “Gibt’s ja gar nicht!

  1. Frau Freitag! Sie neigen echt maßlos zur Übertreibung!
    Meine Stehaufmännchenqulitäten sind auch nicht mehr die besten…aber Danke! Niemand außer Ihnen findet so nette Vergleiche…Mutter Theresa der Pädagogik…hahahahaha…ich glaub ich seh auch schon so ANGESCHLAGEN aus, bloß einen Zentner schwerer…! (Besonders nach Shannons Kuchen!)

  2. Tschüssi, ich bin mal weg! Frau Freitag bitte gucken Sie mal bei mir im Büro, was so los ist: Blumen bisschen gießen, Kommentare freischalten und ruhig mal einen Artikel schreiben. Wer weiß, ob ich ins Netz komme, der blöde Aldi-Stick hat ja seinen Geist aufgegeben…
    Tschö, Ihr leicht zerrüttetes Frl.Krise

  3. Frau Freitag, ich hab Netz gefunden, ist aber gräßlich langsam. Ich kriege Krise vor Rechner, echt mal. Sie könnten ruhig auch was schreiben, ist ja öd und blöd und leer hier. Ich wünsche unterhalten zu werden. Bin ja wieder zur Hausfrau mutiert – neee, nee, nee…das ist kein Leben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s