Der Stress stresst mich


Toll, nach einem längeren Telefonat mit dem Fräulein habe ich jetzt einen Magendurchbruch. Stand bei Wikipedia. Hat sie mir vorgelesen. Na ja, also Durchbruch habe ich wahrscheinlich noch nicht. Aber irgendwas wird mit dem Magen schon sein. Und jetzt denke ich über unseren Beruf nach. Ist ja schon stressig. Wie wirkt sich denn der Stress auf meinen Körper aus? Ihr mitlesenden Ärzte – jetzt könnt ihr euch ruhig angesprochen fühlen und mal euren medizinischen Senf dazu ablassen. Hier meine Fragen: Merke ich Stress immer, oder kann es auch sein, dass ich an einem Tag, an dem ich denke – lief doch alles super – trotzdem Stress ausgesetzt war, der sich dann in den Magen frisst, oder ist dann nichts. Wie ist das mit dem Oi-Stress?

Ist das eigentlich schädlich – also gesundheitlich schlecht für meinen Körper, wenn ich Mert, Mohamad und Mervin unterrichte – sprich mindestens fünf Mal in 45 Minuten richtig austicke und aus voller Lunge rumbrülle. Ist kontrolliertes Ausflippen nur für die Stimmbänder schädlich oder auch für den Magen. Wie sieht es mit Monoernährung aus – hauptsächlich Brot und nie Obst. Rauchen…na, da gibt es wahrscheinlich nichts Neues drüber. Kann man den Magen schonen – mal abgesehen von kein Kaffee trinken und nicht rauchen.

Nochmal zu dem Stress. Was passiert denn mit einem, wenn man dauerhaft den SiebtenStress ausgesetzt ist? Und vor allem, wie lange dauert es, bis was passiert und ist das so ein „kann – muss aber nicht“?

Ach, jetzt stresst es mich schon, darüber zu schreiben.

Gestern war ja auch witzig gewesen – sagt Burak aus der Siebten: „Frau Freitag, kennen Sie den: Was sagt der Japaner vor der Mülltonne?“

„Ähhhh???? Japaner?“

„Ja, vor der Mülltonne?“

„Burak, das ist ein uralter Türkenwitz, der funktioniert gar nicht mit Japanern.“

„Ja, ja, das ist Türkenwitz.“ schreit Emrah aufgeregt von hinten. „Sagt der Türke: Türkendisko. Oder kennen Sie: Was ist türkische Familie vor Mülltonne?“

Alle brennen darauf, das zu erfahren. Emrah genießt die Aufmerksamkeit und sagt nach einer langen Pause: „Famlienfoto. Oder was sagt der eine Türke zu den andern Türke…“

Ich verstehe die Welt nicht mehr, lehne mich zu Dragan und flüstere: „Häh, die sind doch beide türkisch, warum erzählen die denn diese Türkenwitze?“ Aber ich weiss auch, wenn ich jetzt versuche zu erklären, warum diese Witze nicht mit Japanern funktionieren, sondern ihren Ursprung in der Zeit der Anwerbeabkommen haben,das ich dann wieder eine Diskussion über das Trümmerwegräumen nach dem zweiten Weltkrieg starte. Ich warte also einfach, bis ihnen keine Witze mehr einfallen und gebe dann das Signal zum Aufräumen.

Advertisements
Allgemein

24 Gedanken zu “Der Stress stresst mich

  1. Wie gerne würde ich einen Tag in so einer Klasse sitzen und mir das Treiben anschauen. Aber nur einen Tag, da kann man ja noch drüber lachen und kriegt keine Magenbeschwerden. Ich bewunder euch Lehrer, die das jeden Tag haben. Ihr Helden!

    Gute Besserung jedenfalls, Frau Freitag!

    • 🙂 danke, ist echt nicht so schlimm. vielleicht kann ich ja so einen spiegel einbauen, wo man einen geheimen raum dahinter hat und die schüler denken is spiegel – is aber eigentlich fenster und dann lade ich euch alle ein. wer hätte lust?

  2. Ich jedenfalls spüre, wenn ich eine Weile nicht gebrüllt habe, auch, wenn ich nicht solchen Bedingungen ausgesetzt bin wie Sie. Aber wenn man sich nicht regelmäßig Luft macht, staut sich das alles an, das ist viel schlimmer. Brüllen gibt höchstens Stimmbandknötchen 😉

    Ich habe mir angewöhnt darauf zu achten, ob ich angespannt bin und bin erstaunt, wie oft das passiert. Es wäre ohne dieses Bewusstmachen unbemerkt an mir vorbeigegangen bis zu den nächsten schlimmen Rückenschmerzen. Insofern: man kann gestresst sein, scheinbar ohne es zu merken.

  3. Was passieren kann?
    In meinem Fall wars ein halbes Jahr Ausfall dank offenen Magengeschwüren und offener Speiseröhre.
    Bin weder Lehrer noch Mediziner, aber was das angeht, kann ich nicht nur Lieder sondern gleich ganze Balladen davon singen.

  4. Ich denke anstatt eines Arztes sollten Sie einen Psychologen konsultieren. Ernsthaft. In der Psychotherapie gibt es, wegen der persönlichen Belastung, Supervisionen für Therapeuten, während der Therapieausbildung sind die sogar vorgeschrieben. Weshalb sollte so etwas nicht auch Lehrern guttun?

    • Ja, ich glaub auch, dass das Frau Freitag nur entspannen kann. Schließlich unterrichtet sie dann vor einem Publikum von bewundernden Freunden, die alle nur ihr Bestes wollen, genau wie im Referendariat…

      *Ironie aus.

      NB: Frau Freitag: Yoga. Hat mich schon ein paar Jahre lang gerettet, und man muss ja nicht die Schicki-Micki-Variante mit Mantraabsingen machen.

      • Die Referendare haben seltsamerweise nie den Eindruck, dass darauf geachtet wird, was sie richtig machen…

  5. Hallo Frau Freitag,

    das was ich jahrelang für meinen „Stressmagen“ hielt, waren dann doch Gallensteine. Ich habe auf Stress mit einer bestimmten Art Ernährung reagiert, und die hat dann die Gallenprobleme verursacht. Seit die Gallenblase raus ist, kann ich Stress wieder problemlos mit leckerem Käse kompensieren.
    Gute Besserung wünscht
    FrauB

  6. Liebe Frau Freitag, erstmal musst Du Arzt!

    Eins ist klar: Da Umfeld wird sich nicht ändern. Kann ich damit arbeiten oder nicht? Reicht das Blog als Ventil? Frl. Krise hat mal ’ne Abhandlung geschrieben, dass es ihr half. Oder ist es gar schädlich? (Ich hoffe nicht!)
    Findet man einen Umgang mit der Situation oder zieht man sich raus? Du hast Stress und das nicht ohne Grund.
    5 x in der Stunde rumbrüllen lässt ja nur kurz Dampf ab und macht nix besser.
    Kannst Du Dich ohne Pillen in einen Zustand versetzen, der Dir das nicht mehr auf dem Magen schlagen lässt?
    Kann man Hilfe dazu bekommen? Gibt es Therapien für schülerindizierte Belastungsstörungen? Ich nehme das jetzt echt Ernst, vielleicht aber wolltest Du nur heute mal ablassen 🙂
    Ich bin keine Lehrerin, habe 2 Kinder auf dem Gymnasium mit nur wenigen Furats & Emrahs und kann gar nicht mitreden. Da flutscht das und 95 % der Kinder haben Respekt vor den Lehrern. Kein Vergleich. Du hast aber meine volle Sympathie 🙂
    Wünsche Dir gute Besserung!

  7. Also, Frau Freitag, ich klugscheisser mal aus meiner eigenen Erfahrung:
    vielleicht liegt das mit Ihrem Magen auch am Kaffee (Espresso ist viel bekömmlicher als Filterkaffee, Milch sollte immer rein). Viel Wasser dazu macht ihn auch bekömmlicher.
    Und das mit dem einen Apfel am Tag hat unbestritten auch was, gibt ein Wohlgefühl im Magen, erfrischt und macht ausser Waschen und pappigen Fingern keine Arbeit.

    Aber die Zigaretten …… soviel Äpfel gibt’s, glaub‘ ich, gar nicht ;-(

    Nutricium honoris causa sanitas est.

  8. Ich geh mal lieber auf das Witzige ein und erzähle meinen Lieblings-Deutschenwitz, den ich in England gehört habe. Nicht alle dieser Witze sind besonders komisch, aber über diesen hier kann ich lachen:

    Warum muss ein Deutscher immer gleich zwei Viagras auf einmal nehmen? – Weil ihm nach der ersten immer nur der rechte Arm steht!

    Minderheitenwitze von den Minderheiten selbst erzählt – das ist immer am witzigsten und entlarvendsten und ist zum Beispiel auch das Geheimnis des jüdischen Witzes.

    • yo. wobei ich den schönsten Witz über Deutsche einen von Woody Allan finde: „Immer wenn ich Wagner höre überkommt mich der Drang in Polen einzumarschieren“.

  9. Lalülalü, bin schon da, mit Blaulicht!
    Also Magendurchbruch?
    Musst Du Krankenhaus. Schlauch schlucken. viele Pillen schlucken. Nochmal Schlauch schlucken…
    Oder lieber Hausarzt?
    Kriegst Du Krankenschein. Und Pillen. Und Krankenschein.
    Oder Heilpraktiker?
    Kriegst Du Entspannung… Ommmmmmm!

  10. ich unterstelle mal, die eingangsfrage war ernst gemeint. ich arbeite in einem amerikanischen krankenhaus und leite dort ein team von diagnostikern. ich weiss nicht, ob es diese art von teams auch in deutschland gibt. ich sehe tagtäglich menschen mit zunaechst unbekannten ursachen und den differentesten symptomen. eines haben bei „stress “ fast alle patienten gemeinsam. sie arbeiten in irgendeiner weise mit menschen. ( manager im sales, director marketing usw. ) dabei ist mir aufgefallen, dass der “ stress “ immer bei menschen auftritt, die auch macht ausueben. mal mehr , mal weniger.
    um aber den begriff macht zu definieren und all die gutmenschen zu beruhigen kurz eine, inzwischen wissenschaftlich anerkannte definition unserer handlungsmotive. der mensch wird, seit der urzeit, immer noch, von drei hauptmotiven getrieben:
    macht
    geld
    sex.
    ganz ruhig, keinen aufstand. wir ersetzen jetzt diese reizbegriffe mit den urtrieben unserer vorfahren:

    macht = revierverteidigung
    geld = die beschaffung von nahrungsmittel
    sex = ist der trieb zur erhaltung der art.

    wir haben dann, zusammen mit einem team von motivforschern versucht, herauszufinden, warum gerade diese menschen stressanfaellig sind. unser ( bisheriges ) fazit ist eigentlich ganz einfach:
    ein mensch, der tagtaeglich in seinem beruf, und sei es nur in einer relativ geringen position, mit mitarbeitern, kunden usw. sein “ terrain “ verteidigen muss oder ausbauen will, ist stressanfaelliger, als zum beispiel, ein handwerker, der seine “ terrainverteidigung / erhaltung “ aus seinen handwerklichen faehigkeiten bezieht. wer ihre beitraege, fraufreitag, sehr genau liest, erfaehrt sehr schnell, dass sie, und natuerlich ihre kiddys, tag taeglich machtkaempfe austragen. meist subtil ( von ihrer seite ) meist handfest, von seiten ihrer “ kunden „. dass auf die dauer diese konstellation sich irgendwann auf die verschiedensten organe auswirkt, ueberrascht eigentlich kaum noch. denn, im gegensatz zu unseren vorfahren, die zwar auch “ revierkaempfe “ austragen mussten, laeuft dieser mechanismus bei bestimmten berufsgruppen permanent, ohne erholunsphasen ab. wir sind in unseren untersuchungen noch nicht so weit, festzustellen, welche “ erholungsphasen “ von den drei motiven noetig sind, um eine gewisse balance zu erreichen.
    was kann aber jemand machen um diesen “ stress “ wenigstens zu mildern, im guenstigsten fall sogaer abzu -bauen? ich persönlich glaube, dass der erste schritt waere, auch eine “ niederlage “ zu akzeptieren. aber diese “ niederlage nicht als negativ zu empfinden, sondern mehr das spielerische element zu sehen. das waere eine moeglichkeit. wenn man ihre beitraege liest, mag fuer einen aussenstehenden der Eindruck entstehen, dass sie diese “ niederlagen “ nicht sehr ernst nehmen. dieser eindruck taeuscht aber, meiner meinung nach. sie nehmen dies “ staendigen niederlagen “ sehr ernst. und das ist mit sicherheit einer der gruende fuer ihre magenschmerzen. es wuerde hier viel zu weit fuehren, mehr in das thema einzusteigen. aber vielleicht reicht es zum nachdenken aus.
    have a nice day bridget

    • Ein Amerikanisches Krankenhaus und dann noch Leiterin eines Teams zur Diagostik. Sind sie ein weiblicher Dr. House?
      Bridget House die Ärtzin der die Lehrerinnen vertrauen?

      Ok gibt sinnvollere Beiträge muss aber auch mal sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s