Ich im Hotel

Mann, bin ich voll gefressen… Die Idee von Essenszufuhr durch Buffets ist echt nicht für mich. Ein Teller, noch ein Teller, noch ein Teller, noch ein Salat und – ach was soll sein… Nachtisch. Und jetzt kann ich mich nicht mehr bewegen. Zum Platzen voll  sitze ich auf dem Bett und warte auf diesen Film, mit dem Lehrer, der eine Schülerin verführt hat und dann ist die Schülerin irgendwann und irgendwie tot.

Der Deutschlehrer sagt, ich soll nicht auf den Bezahlkanälen hängenbleiben. Ich glaube er meint Pornos. Gibt es denn was Traurigeres, als hier im Hotel zu sitzen und Pornos zu gucken und dann auch noch dafür zu bezahlen? Er meint, ich solle aufpassen, damit ich nicht einschlafe und dann die ganze Nacht dafür blechen muss.

Ah, jetzt geht es los – Tod einer Schülerin – und später noch Rach und seine verpeilten Restaurantfachschüler. Mein Abend ist gerettet. In der Werbepause noch schnell die Zähne putzen und das war’s dann mit meinem Tag.

Advertisements

2 Gedanken zu “Ich im Hotel

  1. Erst büffet und dann tod einer Schülerin und alles im Hotel….arme Frau Freitag.
    Bei mir gabs Tochter zu Besuch ,Kürbissuppe und gleich RACH und Nägel lackieren in so nem modernen Schlammton, da wird Nesrin morgen aber gucken……

  2. Haha, ich weiß wer der Mörder ist!!!
    Ich habe den Film nämlich vor ein paar Tagen schon auf ZDFneo gesehen. *grins* Soll ich’s Ihnen sagen? Soll ich? Soll ich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s