Was Halsschmerzen, ja?

Da denke ich nun seit Tage, dass ich an einer Erkältung arbeite, die nicht richtig ausbricht. Aber das sind gar keine Bazillen oder Viren, die mir so zusetzen. Ich weiß jetzt was ich habe! Ganz klar: Ich habe Pubertät!

So, wie sich Frl. Krise das heute gewünscht hat. Vielen Dank auch. Ich habe schlimme Spätpubertät. Fing mit Halsschmerzen an. Und jetzt: immer müde, keinen Bock irgendwas vorzubereiten, was mit Unterricht zu tun hat. Ich räume weder auf, noch habe ich geputzt oder den Müll runtergebracht. Das gute an so einer  Spätpubertät ist ja, dass man nicht mehr die Eltern um sich rum hat, die einen ständig auffordern den Müll runterzubringen. Bleibt der Müll eben oben. Bleibt das Zimmer eben unaufgeräumt. Verkeimt halt alles.

Weitere eindeutige spätpubertierende Verhaltensweisen: gestern auf der Konferenz habe ich weder stillsitzen können, noch habe ich irgendetwas verstanden. Zuhören – geht gar nicht. Mit dem Nachbarn reden und Briefchen schreiben – geht super. Vorhin wollte ich mir was zu Essen kaufen – wohin gehe ich? In die Drogerie. Vergleiche Wimperntusche und Haarkuren. Wie alle pubertierenden lasse ich mich von Werbung einlullen und zum Kauf verführen. Statt mit Lebensmitteln verlasse ich den Laden mit Panten Pro V dem Testsieger. Die Haarkur für gesund aussehendes Haar. Der Erwachsene in mir dachte neulich noch altklug: Gesund aussehendes Haar. Ist also eigentlich krankes Haar. Sieht ja nur gesund aus. Wer soll denn so was kaufen. Die Spätpubertierende denkt nur: Testsieger!!! Muss ich haben. Was kranke Haare? Ist doch voll Testsieger.

Ihr stellt euch meine Spätpubertät bestimmt schön vor. Ich sag euch, das ist kein Zuckerschlecken. Ständig nachts raus und mit den anderen Spätpubertierenden an der Bushalte stehen, rauchen, Alkopops trinken und immer dummer Sprüche kloppen. Auch wenn man voll müde ist darf man nicht gehen, weil die anderen dann über einen lästern, wenn man weg ist. Und wenn man dann endlich zu Hause ist, dann darf man auch nicht schlafen, weil man dann alles nochmal mit den Kumpels und den ABFs alles auf facebook auswerten muss: war geil der abend. yane, vallah voll king heute, wie er meinte und sie dann und ich dann ich hab mich weggepackt….

Ich kann euch sagen Spätpubertät rate ich nicht meinem ärgsten Feind. Das packst du nicht so locker weg, wie so eine luschige Bronchitis. Und was am Schlimmsten ist: Ich muss auch noch jeden Tag in die Schule!

Advertisements

10 Gedanken zu “Was Halsschmerzen, ja?

  1. Frau Freitag, wenn Sie jetzt auch noch so jeck werden, dann brauchen Sie mich morgen nicht von der Schule abholen! Das stehe ich nervlich nicht durch!…..Spätpubertät, ich fasse es nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s