Ach, Herr Rach…

Ach, irgendwie geht es mir nicht gut. Ist es der Anflug von einer Erkältung, Gruppe, Bronchitis oder ist es einfach nur Schantalles Rache für meine Gemeinheit. Oder Gottes Strafe für meine bösen Gedanken – andere Kollegen anstecken, den Test gestern nicht verschoben haben, meinen Unterricht nicht vorschriftsmäßig kleinstteilig vorbereiten, nicht besonders geduldig mit meiner verpeilter Klasse sein. Mit Ruhm und pädagogischen Glanzleistungen habe ich mich heute nicht gerade bekleckert: Peter habe ich die Kürbiskerntüte entreißen wollen, obwohl er sich damit endlich bei allen seinen Klassenkameraden, die ihn sonst nie beachten, einschleimen wollte. Nachdem ich ihm doch nur drei Mal gesagt hatte, dass er die Dinger wegpacken soll – ich käme mir vor wie in einem Vogelkäfig – habe ich mich völlig unvermittelt auf die Tüte gestürzt und mir eine total peinliche Rangelei mit ihm geliefert. Mit einer entsetzt zuschauenden Klasse. Die Tüte habe ich noch nicht mal bekommen.

Dann habe ich Christine mehrfach angemeckert, dass sie Mariam nicht dauernd die Haare kämmen soll. Wieso bin ich so gemein? Die Haare müssen doch gekämmt und geflochten werden. Und ständig mache ich ihnen Stress – Englischarbeit, Realschulprüfungen, sich bewerben, um so was Überflüssiges wie einen Ausbildungsplatz… mich wundert, dass Gott mir bei soviel Gemeinheit nur ein paar läppische Halsschmerzen schickt und nicht gleich einen Schlaganfall.

Die können doch alle bei Rach dem Restauranttester in die Ausbildung gehen. Die erfüllen alle die Voraussetzung: Machen keine Hausaufgaben, kommen super gut zu spät, sind leicht verpeilt und schnell überfordert, dafür aber auch für jeden Scheiß zu haben und man kann so gesehen eine Menge Spaß haben. Herr Rach, wollen Sie nicht meine Klasse haben? Bilden Sie die mal aus – ist egal zu was. RTL soll das filmen und ich bleibe auf der Couch und kuriere meine Halsschmerzen aus. Deal?

Advertisements

6 Gedanken zu “Ach, Herr Rach…

  1. Jetzt haben Sie mir aber ein schlechtes Gewissen gemacht, Frau Freitag. Sie werden mit Halsschmerzen für solch ein Verhalten bestraft- mir haben meine Schüler heute extra Muffins mitgebracht.
    Ich teile sie nun also hiermit virtuell mit Ihnen.

  2. Hallo? Gehts noch, Frau Freitag? Verantwortung an RTL abschieben! Dann wird der Rach mit denen nicht fertig, was abzusehen ist und zur Belohnung gehts herrlich nach Arizonas zu Annegret Nobel. Never ever….!

  3. sehr geherter herr rach ich möchte mich gerne bei ihnene bewerben weil ich es drauf habe und alles kann ich habe eien 3 jährige ausbildung gemacht habe als hauswirtschaftshelferin vor 3 monaten ich bitte um eine antwort meien adresse ist daniela musick Gräfrather strasse 4
    42329 wuppertal meien nummer 015227281339

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s