Wer bin ich?

Die Wurzeln jucken. Der Regen nervt langsam. So viel Wasser brauchen wir nun auch nicht. Und mit dem Wind und den nassen Nadeln friert man auch schnell.

Als Hecke ist man in seinem Bewegungsradius ja ziemlich eingeschränkt. Im Wind immer hin- und herwiegen, aber das war`s dann auch schon.

Thuja, Thuja – tut in Wirklichkeit ja nicht viel. Wachsen. Aber das kann man so nebenbei. Geschnittenwerden ist auch eine eher passive Tätigkeit. Ich muss es leider zugeben – mir ist ein wenig langweilig. Habe ich am Ende auch als Hecke noch ADHS? Und niemand hält zu mir – ich brauche Heckenschützen!!!

Wäre ich vielleicht lieber der kaputte Kirschkuchen, gebacken von Frl. Krise, mit minimalem Ehrgeiz und noch weniger Liebe -„notfalls fahre ich schnell zum Bäcker und kaufe ein paar Kirschtörtchen“. Ein schnelles Leben vom feuchten Rohzustand, in die Hitze des Ofens, um dann probiert, aus Höflichkeit und Hunger angebissen und später weggeschmissen zu werden. Verrotten auf der Deponie – ist vielleicht auch ganz nett. Juckt wenigstens nichts.

Werbeanzeigen
Allgemein

6 Gedanken zu “Wer bin ich?

  1. Na ich weiß ja nicht, jetzt wollen Sie auch noch Kirschkuchen sein? Das ist nicht besonders poetisch, besonders nach etwas so tollem wie einem Lebensbaum.
    War nicht das Interesse an Ihrem Freund schon geäußert worden? Ich glaube nämlich nicht, dass Sie ihn als Hecke/Kirschkuchen/werweißwasdanochalleskommenwirdwahrscheinlichistsiemorgeneinSteinodereineMuschelundmitGlücknichtirgendeinMülldensieirgendwogefundenhat halten können. Darüber sollten Sie sich wirklich mal Gedanken machen.
    Nach der ganzen Selbstfindungsgeschichte wäre eine Liebeskummer geplagte Frau Freitag nämlich nicht gut. Wer weiß, was Sie noch alles machen…

  2. Liebe Hecke Freitag!

    Bist Du sicher, dass das Leben als Hecke so einfach ist?

    Wo ist Dein Standort? Im Garten oder an den Bahngleisen? Mitten im Wald oder auf der Wiese im norddeutschen Flachland (als Windschutz) … Da musst Du Dir schon einige Gedanken machen.

    Wie lebt es sich so als Hecke an den Bahngleisen, wenn immer eine Lok vorbeisaust, der ganze Müll sich an den Füßen ansammelt? Wieviele Kräfte musst Du als Hecke (= Windschutz) sammeln, damit Du leben und gedeihen kannst.

    … Und was machst Du, wenn Dich Gespinstmotten anfallen ???
    * http://nl.wikipedia.org/wiki/Stippelmotten

    Wir harren sehnsüchtig der Antworten!

  3. Liebe Frau (oder jetzt Herr) Freitag,

    wie kann man Sie denn am besten erreichen? Ich kann leider keine eMail Adresse finden.

    Ich würde Sie gerne auf etwas hinweisen, das für Sie als engagierte Lehrerin vielleicht interessant sein könnte.

    Es geht um die Aktion „Lernfreude“ von dem Hersteller der interaktiven Whiteboards, SMART. Die Aktion möchte die Freude am Lernen und der Wissensvermittlung feiern und sucht auf der Seite http://www.smartlernfreude.com Geschichten über die besten Lehrer der Welt. Man kann dabei sogar ein interaktives Whiteboard für eine Schule nach Wahl gewinnen.

    Es gibt es schönes Video auf YouTube, das zeigt worum es bei der Aktion Lernfreude geht: http://www.youtube.com/watch?v=U-OWMFAcP2c

    Und ein weiteres sehr schön gemachtes und sehenswertes Stop-Frame Video, das zeigt wie ein SMART Board den Unterricht im wahrsten Sinne lebendig werden lassen kann: http://www.youtube.com/watch?v=aQnl5r1gzNg

    Ich denke, dass das vielleicht für Sie und die Leser Ihres Blogs interessant sein könnte. Wenn Ihnen die Aktion gefällt, wäre es schön, wenn Sie es erwähnen könnten.

    Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an mich wenden.

    Veröffentlichen Sie diesen Kommentar an sich bitte nicht, ich habe nur leider keine andere Kontaktmöglichkeit finden können!

    Vielen Dank und weiterhin viele spannende Erkenntnisse mit Ihrem Ferienexperiment als Herr Freitag 😉

    liebe Grüße,

    Pascal
    Rubber Republic

  4. Ähm, hallo? Hecke Freitag?
    Geht es Ihnen noch gut oder soll ich lieber den Gärtner-Notstand ausrufen? Sind die Wuzeln noch im Erdreich und die Äste im Himmel? Und regnet es genug bei Ihnen im Vorgarten?
    Da soll ich mal auf Sie aufpassen und Sie sind wie vom Erdboden verschluckt. (haha)
    Soll ich bei Ihnen vorbeikommen und Sie gießen? Erde aufharken? Ein bisschen Kompost verteilen? Dünger? Rindenmulch?

    Oh Gott, ich kann mich nicht mal um eine Hecke kümmern…

  5. Pingback: Unsere Linktipps Kalenderwoche 30

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s