Was bin ich?

Frl. Krise hat Recht, vielleicht fetzt das Mannsein doch nicht so. Ich habe auch schon überlegt, wieder Frau zu werden, aber dann kommen doch die ganzen Probleme wieder. Feriendepression, Langeweile, schlechte Gewissen wegen irgendwas, Schuldgefühle – fühle mich grundsätzlich für alles verantwortlich ergo schuldig, wenn was nicht gut läuft…

Sorry, Rücktransformation ins Weibliche geht also momentan gar nicht. Aber als Mann… irgendwie auch nicht immer super. Irgendwie dröge und wenn man sich mehr als eine Woche nicht wäscht – weil: wieso denn, man wird ja eh wieder dreckig – dann fängt es überall an zu jucken. Vor allem auf dem Kopf.

Also, ich fasse zusammen: Mannsein – langweilig, Wiederfrauwerden- geht auch nicht… Jugendlicher oder Kind sein – ist doch wie Knast, nein danke.

Heute bin ich mal eine Thuja-Hecke. Angewurzelt stehe ich vor dem kleinen Einfamilienhaus, schon seit Jahren friste ich hier mein Leben. Und heute ist schön, denn heute regnet es. Es gibt Trinken…super, wir hier im Vorgarten waren alle schon ganz ausgetrocknet

Der Freund sagt: „Vielleicht solltest du mal ne Dusche nehmen und noch mal überlegen. Vielleicht kommst du dann raus und denkst…Ja, Mannsein fetzt. Und zu Thuja-Hecken würde mir auch gar kein Video einfallen.“

Ich sage nur: Video – null problemo…

Advertisements

6 Gedanken zu “Was bin ich?

  1. Thuja – Hecke… verstehe….
    Ich würde ja eine Krisenintervention machen, normalerweise…..
    Aber im Moment habe ich zuviel zu tun, leider.
    Ich fahre ja bald weg. Mal sehen in welchem Aggregatzustand sich Herr
    Freitag befindet, wenn ich zurückkomme, vielleicht ist er dann gasförmig?

  2. Man, Frau Freitag, langsam mache ich mir Sorgen. Sie reden wirr…
    Und außerdem: Thuja-Hecken??? Kein Mann würde das kennen… Hecke ist halt Hecke. Es würde schließlich auch keinem Mann einfallen über Brombeertöne zu sprechen. Ist halt lila.
    Werden Sie wieder Frau. Bitte! Danke.

  3. Thuja klingt gut! Übersetzt aus dem lateinischen ins deutsche heißt es „Lebensbaum“ und das klingt doch sehr lebensbe-ja-hend (gute Güte, wie schreibt man dis…) also klingt so positiv und schön…auch weich….na dis is` Ihnen gleich wieder zu muschimäßig, wa?

  4. Hallo Frau Freitag,

    ich nehme einen alten Beitrag, um Kontakt mit dir aufzunehmen und um eine Frage zum Buch zu stellen: Warum schminkt der Freund dich?

    Gruß

    Die Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s