Money und Bitches

„Money, money, money, must be funny – in a rich man’s world…aha-ahaaa – all the things I could do…“

Ich schalte den CD-Spieler ab. „Hat irgendjemand irgendwas verstanden?

„Geht um Geld und Bitches.“ sagt Emre.

„Geld ja, Bitches habe ich jetzt nicht gehört. Aber wir lesen den Text gleich noch mal.

Es folgt ein schlimmes Vorlesen und ein mühsames Übersetzen.

„Okay, wie will die Frau aus dem Lied denn an Geld kommen? Sie nennt zwei Möglichkeiten.“

„Jackpot – in Las Vegas.“  „Und einen reichen Typen heiraten.“

„Genau. Und sind das gute Pläne? Abdul? Emre?“

Emre: „Also ich finde nicht. Ich würde schwarzarbeiten.“ Oh no, jetzt geht das wieder los. Gleich sind wir beim Reichwerdendurchkindergeldbezug.

Sahra meldet sich: „Emre will 11 Kinder und dann vom Kindergeld leben.“

„Ja, da muss er erstmal eine Frau finden. Emre, findest du das denn gerecht, wenn du scharzarbeitest und dann noch vom Kindergeld lebst? Was wäre denn, wenn alle so denken würden wie du? Wie würde dann die Welt aussehen?“

Emre grinst: „Ich glaube dann würden auf der Straße so Rehe rumlaufen.“

„Na ich denke eher, dass es dann überhaupt nichts mehr gibt, wenn niemand mehr Steuern zahlt. Und dann würdest du auch kein Kindergeld bekommen. Woher denn? Wer sollte das denn dann bezahlen?“

Abdul: „Frau Freitag, warum macht Deutschland das eigentlich, mit dem Kindergeld und dem Harz4?“

Ich erkläre den Sozialstaat, wie immer sage ich dazu, dass nicht jedes Land auf der Welt sich so etwas leistet. Irgendwann unterbricht mich Abdul: „Eigentlich müsste man Deutschland die Füße küssen.“

„Da hast du Recht. Aber es würde schon reichen, wenn ihr später einen legalen Job hättet, Steuern zahlen würdet und die Schulbücher nicht kaputt machen würdet- Emre- NICHT DIE SEITEN SO KNICKEN, DAS BUCH KOSTET 20EURO!!“

Wir reden wieder über Steuern. „Was wird denn alles von den Steuern bezahlt?“ frage ich. Ahnungslose Augen starren mich an. Nach langem Nachdenken sagt Ronnie: „Schulen.“

„Ja, Schulen, der Strom hier, die Schulbücher und auch die Gehälter der Lehrer.“ Abdul: „Greifen Sie denn auch dem Staat in die Tasche?“ Noch mal schnell den Unterschied zwischen legaler und illegaler Arbeit erklärt. „Aber was wird denn noch bezahlt?“

„Essen?“

„Strom?“

Ich bringe sie auf die richtige Spur „Polizei, Straßen…“

„Supermärkte?“

„Die Banken?“

Ich werde den Bund der Steuerzahler mal um eine genaue Auflistung bitten. Mit den Banken haben sie ja nicht mal ganz Unrecht, aber die Bad-Banks zu erklären schaffe ich in dieser Stunde nicht. Wir schweifen über zur Tabaksteuer. „Emre, wenn du Zigaretten kaufst, dann ist mindestens die Hälfte davon Steuern.

Emre: „Ich kaufe mir gar keine Zigaretten. Ich rauche gar nicht richtig.“

Ich: „Na ich zahle jede Menge Tabaksteuer.“

Abdul: „Danke, Frau Freitag.“

Sarah: „Wenn Sie rauchen, warum sind dann Ihre Zähne so weiß?“

Ich: „Putzen.“

Abdul: „Sie bleicht Zähne.“

Ronnie: „Sind Ihre Finger schon gelb vom Tabak?“

Ich halte ihm beide Hände unter die Nase: „Na, ihr kennt euch ja gut aus.“

Sarah: „Warum sind Ihre Lippen nicht blau? Vom Rauchen werden doch die Lippen blau.“

Ich: „???? Ja????“

Dann klingelt es und so klingt meine letzte Englischstunde in diesem Schuljahr aus.

Advertisements

7 Gedanken zu “Money und Bitches

  1. 1. Bestimmt zahlt die Kasse davon ihren üblichen ach-so-hohen Prozentsatz, zumindest sofern die absolute Notwendigkeit der Behandlung besteht und
    2. Wie wär’s denn, wenn Emre in so eine Hippie-Kommune einzieht. Da kann sich jeder so richtig echt frei entfalten, mit jedem viele Kinder machen, dementsprechen Geld einheimsen (zumindest der jeweilig Verantwortliche, welches er eh der Kommune abtreten muss) und vor allen Dingen: Da gibt es immer was zu rauchen. Steuerfrei (weil illegal)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s