Soll ich ?

Scheiße, gestern hat sich ein Busunternehmen gemeldet. Die haben mir ein Angebot gemacht. Für den Preis könnte ich auf die Malediven fahren. Sollte ich vielleicht einfach das Geld von den Kindern einsammeln und mir davon einen schönen Urlaub gönnen? Verdient hätte ich den.

Komatös liege ich auf der Couch und gucke mir die Italiener an. Heidepark ja – Heidepark nein. Das ist hier die Frage. Ich könnte einfach gar nichts sagen und wir machen einen ganz normalen Wandertag. Langweilig für mich – irgendwie wahnsinnig aufregend für die Kinder, da die mir immer so vorkommen, als begrenzte sich ihr Bewegungsradius auf zu Hause-Schule-zu Hause. Ich habe denen ja nicht gesagt, dass ich heimlich nach einem Bus gesucht habe. Und bis gestern Abend sah es ja auch so aus, als gäbe es keinen. Ich habe das schon unter höherer Gewalt abgebucht. Und jetzt das. „Liebe Frau Freitag…hier unser Angebot…“

Was soll ich nur tun. Momentan möchte ich so dermaßen gar nicht in den Heidepark und ich will auch gar nichts mit meiner nervenden Klasse zu tun haben. Der Freund weiß auch keinen richtigen Rat – nur: „Schlaf mal drüber.“

Okay, ich habe darüber geschlafen und heute einen Brief aufgesetzt: „Ich bin damit einverstanden, dass mein Kind ______ im Heidepark Soltau usw.“ den Brief habe ich 25 mal kopiert und mich dabei gefragt: Warum mache ich das? Ich muss das doch gar nicht tun. Obwohl ich keine Antwort fand, stapfte ich in die letzten Minuten des Geschichtsunterrichts meiner Klasse und hörte mir eine chaotische Diskussion an. Alle schrieen durcheinander. Einige spielten mit dem Handy, andere unterhielten sich. Die nette Geschichtslehrerin versuchte für Ruhe zu sorgen. Meine bekloppte Klasse blieb einfach laut.

„Marcella, jetzt sei doch mal leise“ zischte ich zu ihr rüber. Sofort blökte sie in ihrer typisch nervigen Art los: „Frau Freitag, wenn sie was gegen uns haben, dann sagen Sie es doch!!!“ „Ich habe gar nichts gegen EUCH, ich will nur, dass DU leise bist.“ Noch in dem Moment dachte ich: Lass die Zettel einfach in deiner Tasche. Frag sie nur nach den Entschuldigungen für die letzten Tage und dann geh einfach. Du brauchst dieses H-Wort gar nicht zu erwähnen….

Und eine Minute später stehe ich vor meiner Klasse und erkläre, wann ich das Geld haben muss und die Einverständniserklärung der Eltern und sage, dass wir nur fahren können, wenn ALLE bezahlen und mindestens 22 Leute mitkommen usw.

Und – waren sie begeistert? Na ja, aufgeregt waren sie und sie haben mir die Zettel aus der Hand gerissen. Beim Rausgehen haben sie darüber diskutiert, wann sie aufstehen müssen und was sie mitbringen. Einige haben sich sogar von mir verabschiedet. Ja, ich denke, für ihre Verhältnisse waren sie begeistert.

Advertisements
Allgemein

2 Gedanken zu “Soll ich ?

  1. Ich kann das H- Wort auch fast nicht mehr hören 😉

    Naja, vielleicht erledigt sich das Thema jetzt von selbst, weil die Schüler die Zettel verbummeln und das Geld nicht zusammenkommt… Oder?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s