Die Schülerschleimerin wird aktiv!

Heidepark, oh, Heidepark… das artet langsam in Stress aus. Die Schüler haben das H-Wort heute überhaupt nicht erwähnt. Dafür habe ich den ganzen Vormittag über nichts anderes gesprochen: „Frau Heinrichs, fährst du Heidepark mit mir? Am Wandertag? Alles bezahlt.“

„Heidepark? Bist du noch zu retten, auf keinen Fall!“

„Herr Werner, komm’ lass uns Heidepark gehen, dann hast du das hinter dir.“

„Heidepark. Bin ich lebensmüde? Wir gehen schön in eine Ausstellung und das war’s dann.“

Mist, ich kann doch nicht mit meiner Klasse alleine fahren. Schon wegen der Aufsicht nicht und dann wegen Bus und so. Ich hatte gestern Abend noch ein Busunternehmen gefunden, die wollten mir ein Angebot zuschicken. Aber das müssen mindestens 40 Leute sein, sonst lohnt sich das nicht. Ich werde doch wohl jemanden finden, der den Wert eines Heideparkbesuchs erkennt – für sich und für die Glückseeligkeit seiner Klasse.

„Anita, was ist mit dir, kommst du mit deiner Klasse und mir und mit meiner Klasse mit nach Soltau? Du weißt schon – Heidepark.“

„Frau Freitag, das tut mir ja nun leid, hättest du mich mal gestern gefragt, jetzt fahre ich mit Willy und seiner Klasse. Wir fahren aber erst einen Tag nach dem Wandertag, an dem Wandertag selbst, da haben wir einen anderen Termin. Ich wollte ja auch eigentlich gar nicht fahren, aber meine Klasse sagt, dass ALLE fahren.“ „Ach, ist ja interessant, meine Klasse sagte mir gestern schon, dass ihr auf jeden Fall fahrt.“ Ausgetrickst.

Okay, letzte Chance, da kommt Frau Dom, die hat noch keine Klassenfahrt oder sonst was SCHÖNES mit ihrer Klasse gemacht. „Gisela, ich sag’ nur ein Wort: HEIDEPARK.“ Sie guckt mich ruhig an. Sie rennt nicht schreiend weg. Ein sehr gutes Zeichen. „Hmmm“ sie überlegt. „Komm mit! Für uns ist alles umsonst. Und du musst keinen zusätzlichen Wandertag organisieren und ich rufe überall an und plane alles!!!“

„Tja, ja, könnte ich eigentlich machen. Ich muss mal meine Klasse fragen, ob sie das wollen.“ Zwei Stunden später unterrichte ich eine Schülerin ihrer Klasse, die mich freudigst anstrahlt: „Frau Freitag – HEIDEPARK????“ Super, die kommen mit. Bin ich erleichtert.

Jetzt brauche ich nur noch einen Bus. Ich checke meine Emails im Lehrerzimmer. Kein Angebot. Plötzlich kommt Kollegin Anita: „Du Frau Freitag, wir fahren jetzt doch am Wandertag, kannst du mir mal die Nummer des Busunternehmens geben? „Oh man Anita, jetzt sind wir ja vier Klassen. Mit drei Klassen hätten wir ja einen großen Bus nehmen können. Auch wegen ÖKO und so. Aber mit über 100 Leuten, ich weiß nicht. Jetzt brauchen wir bestimmt zwei Busse.

Ich rufe bei einem Busunternehmen an: „Sorry, keine Busse an diesem Tag.“ Das nächste Unternehmen: „An dem Tag??? Nein, alles ausgebucht.“ So geht das eine Stunde lang. Ich telefoniere mich von Busvermietung zu Busvermietung, ohne Erfolg. Sollte das alles daran scheitern, dass wir keinen Bus bekommen? Ich bin mittlerweile so heiß auf diesen scheiß Heidepark, dass ich glatt dorthin laufen würde.

Das einzig Gute an der ganzen Sache ist, dass ich im Gegensatz zu allen anderen Lehrern meiner Klasse noch nichts davon gesagt habe.

Advertisements

3 Gedanken zu “Die Schülerschleimerin wird aktiv!

  1. Gott bin ich gespannt, wie ihre liebreizende Klasse auf die gute Nachricht reagieren wird… 🙂 Bitte lassen Sie es uns wissen! Ich prognostiziere, dass Sie von dem Moment an, in dem Sie es der Klasse offenbaren die BESTE Lehrerin ALLER ZEITEN sind! Schwöre!
    Spannen Sie sie nur nicht zu lange auf die Folter, sonst verplappert sich noch einer ihrer Mitfahr-Kollegen und schnappt Ihnen den triumphalen Moment vor der Nase weg. Dann sind Sie raus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s