Extreme Einflussnehmer

Es ist kalt und es regnet. Ich weiss auch warum. Wir haben dieses miese Wetter nur, weil Kachelmann immer noch im Knast sitzt. Manche Leute haben eben einen größeren Einfluss auf die Dinge als andere.

Den zweiten Weltkrieg gab es ja auch nur, weil Hitler so blöd und größenwahnsinnig war und die deutsche Nationalmannschaft hat 2006 gegen Italien verloren, weil ich einen Migräneanfall durchlitt.

Wegen der Sache habe ich immer noch ein schlechtes Gewissen. Ich ging schon mit Kopfschmerzen nach Hause und dann wurde mir auch noch so schlecht, dass ich unterwegs in einen Mülleiner kotzen musste. Ich schleppte mich mit letzter Kraft in meine Wohnung und wimmerte auf dem Sofa vor mich hin.

Wir hatten uns angewöhnt, den Grandprix Eurovision und alle Spiele der deutschen Mannschaft bei uns zu gucken. Ich konnte niemandem mehr absagen und so trudelten nach und nach alle Freunde und Bekannte und die Freunde und die Bekannten von den Freunden und Bekannten ein.

Ich auf der Couch mit dem Kopf in den Kissen. Frau Dienstag die gute Seele flitzte zur Apotheke und besorgte mir ein Mittel, dass mich sofort aus knockte. Vielleicht war das gar nicht von der Apotheke, sondern von der zwielichtigen Straßenecke vor unserem Haus. Ich schlief noch vor der Verlängerung ein und prompt hat Deutschland verloren! Es tat mir wirklich leid. Hätte ich mich wie sonst megamäßig auf das Spiel konzentriert wäre das nicht passiert. Ich verspreche, das kommt nicht mehr vor.

Manchmal nervt diese extreme Einflussnahme schon. Und manche Leute ignorieren diesen Fakt einfach. Frl. Krise z.B. gibt immer noch nicht zu, dass sie durch die gezielte Demotivierung ihrer gesamten Klasse, mehr als die Hälfte zum Sitzenbleiben treibt und das schon seit mehreren Jahren. Teufelszeug tut das liebe Fräulein da.

Frau Dienstag meint, dass sie durch beständiges Vorstellen neuer Problemzonen meinen Körper in die Unansehnlichkeit treiben kann. Aber da halte ich mir die Ohren zu und summe einfach ganz laut: Nananananaaan. Und es wirkt, solange ich nichts über die Schwabbeligkeit an der Außenhaut der Ellenbogen weiß, bleibe ich davon verschont.

Und mein Freund denkt, dass ich das Wasser, das er mir täglich hinstellt auch trinken würde. Ich glaube sein Plan ist, mich entweder zu verwässern oder zu ertränken. Aber nix da, ich gieße damit heimlich die Blumen.

Advertisements

5 Gedanken zu “Extreme Einflussnehmer

  1. Gott sei Dank gießen sie die Blumen mit dem Wasser – denn bei der anderen Variante würde mir echt was fehlen. – Und, wenn Sie’s niemand weitersagen, können Sie bei der nächsten Endspielrunde Ihre magischen Fähigkeiten auch ausschalten – es muss ja nicht gerade durch Migräne sein. Befragen Sie doch mal Frl. Krise.
    Ich gestehe Ihnen einen ganz kleinen geistigen Diebstahl. Ihr heutiges Video werde ich am 19. zum 4. Geburtstag meiner Nichte für ihren klavierspielenden Bruder einstellen – ich habe noch nie eines von YouTube eingestellt und bin so so so so stolz, dass es geklappt hat. Bitte nicht widersprechen, sondern freuen über Anregungs-Geberin-gewesen-sein!

  2. By the way…. ich wende mich heute ausdrücklich an alle lehrer und lehrerinnen in diesem blog! (Fr. Freitag, mal weg gucken!)

    Bitte betet, dass sich niemand von irgendeinem kultusministerium oder senat oder schulamt oder, was es da noch so alles gibt, auf diese Seite verirrt!
    Das könnte dann nämlich so enden, dass die feiertage abgeschafft, die Ferien gekürzt und die freien samstag gestrichen werden!
    Extreme Einflussnahme…..seitens frau freitag, die ja nicht müde wird, hier immer wieder zu beteuern, wie gerne sie arbeitet und dass ferien ihr ein Gräuel sind.
    Na danke schön, Fr. Freitag……!

    Ach, übrigens: Frau Freitag übertreibt. Leider hat die gezielte demotivierung meiner klasse noch nicht ganz den gewünschten erfolg gehabt, wir sind noch weit entfernt von den angestreben 100%!

  3. vielen dank für diesen köstlichen Beitrag – vielleicht find ich auch jemand der gedankliche Einflussnahme daran nimmt dass ich zb – nicht noch mehr weisse haare bekomme …

    gruss
    uschi

  4. Nein, nein, nein! Das mit dem verlorenen Halbfinale gegen Italien, das lag nur daran, das ich, die ich alle Spiele vorher irgendwo in netter Gesellschaft geguckt hatte, bei diesem Spiel krank im Bette lag und allein vorm Fernseher hing. Nur daran. Sie trifft da keine Schuld.

  5. Pingback: Tweets that mention Extreme Einflussnehmer « Na, wie war's in der Schule? -- Topsy.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s