Kindergeld kürzen?

„Zweimal nicht die Hausaufgaben gemacht – 50% des Kindergeld kürzen!“ sagt Thilo S. Was halten wir denn nun davon?

Als ich das hörte dachte ich: „Zweimal nur? Diese Schüler kriegen bei uns doch gleich das Abitur. Und was ist mit:  4 x keine HA – kein Kindergeld mehr? Was ist mit: niiiiieee die Hausaufgaben machen, keine Blätter, Stifte, geschweige denn Hefter oder Bücher mit in die Schule zu bringen? Was ist mit: 76 unentschuldigten Stunden in einem Halbjahr? Mit: ständig den Unterricht stören, wenn man mal im Unterricht ist? Was kostet das? Bisher nur meine Nerven. Aber ich hätte gar nichts dagegen, darauf  Strafzölle zu erheben.

Hier mein Vorschlag: Wir drehen alles um. Es gibt nicht einfach Kindergeld wie bisher, das Geld muss verdient werden. Die ganze Woche pünktlich gekommen= 5 Euro. Dann Geld fürs Arbeitsmaterial mal mitbringen und vielleicht auch für gute Mitarbeit und natürlich Hausaufgaben machen. Ich glaube ich würde wieder welche aufgeben können. Zur Zeit hat das ja keinen Sinn, da sie ja nicht gemacht werden.

Hat jemand ein wirksames – ich betone wirksames Mittel gegen Unpünktlichkeit? Das kriege ich nämlich nicht hin. Nachsitzen habe ich probiert. Bin ich nicht dafür, das bestraft nur mich, da es den Schülern entweder nichts ausmacht oder sie nicht kommen.

Nochmal zu Thilo S.: an welche Art von Schüler denkt der eigentlich, wenn er seine Vorschläge macht? An meine jedenfalls nicht. Ich werde seinen Vorschlag mal morgen mit meinen Schülern diskutieren. Mal sehen, was die sagen. Wenn es nach ihnen ginge gäbe es sowieso nur noch schariaartige Strafen in der Schule.

Advertisements

6 Gedanken zu “Kindergeld kürzen?

  1. Mit meinen Schülern den Vorschlag diskutieren??? Ich kenne die Antwort schon….“Mir egal, wenn es kein Kindergeld mehr gibt…..gibt doch Hartz 4″ 😉

  2. Hallo gebeutelte fraufreitag, solche Mißstände gabe es auch in früheren Zeiten, nur nicht den Ausmaß und kaltschnäuzigkeit. Alle Gedanken nach Lösungen würden nicht funktionieren. Politische Äußerungen sind nur daher geredet, wie die meisten Äußerungen der Politik. Div. Supper Wissenschaftler sollten ihren eigenen Vorschlägen im Alltag erste einmal selber testen. Bei Erfolg nehen wir es gerne an.
    Dein Gedanke ist nicht ganz falsch, nur falsch angesetzt. Im Schulvertrag mit den einzelnen Schülern, welche Eltern auch unterschreiben müssen, sollte noch ein Punkt hinzugefügt werden. Nach wiederholte 10. Mal ohne Hausaufgaben, ohne Hefte, Bücher vergessen, … usw. geht ein blauer Brief an die Eltern. Wenn danach Wiederholungen auftreten wird es der Kinderkasse gemeldete, und das Kindergeld wird sofort umgestellt in „Eltern verdienen das Kindergeld“. Weitere Ansätze wie die Summen sich zusammensetzen bis zum Monatsende kann man ausarbeiten. Das haben die Politiker vorgeschlagen, dann sollen sie es auch ausarbeiten. Das were der komlizierter Weg.
    Es geht auch einfach. Macht es wie bei System Hartz IV, wobei ich betonen muss dass ich solche Menschen u. Familien in unsere Gesellschaft nicht beleidigen möchte. Es gibt schwarze Schafe, aber wirklich nur in der Minderzahl. Ich kenne einige Obdachtlose die früher Manager, Professoren, Ärzte, … usw., also Menschen die nur an menschliche Schicksale gescheitert sind. Man denkt dass wir durch Bildung oder Ausbildung besser für das Leben ausgerüstet wären. Das trifft nur zum Teil zu. Denen hat im kritischen schwachen Momment einen Menschen gefehlt der sie auffängt bzw. beistehen zum über- u. weiterleben.
    Zurück zum Thema und Hartz IV System. Das Kindergeld wird für 1 Monat um 20% gekürzt wenn nach den ersten blauen Brief keine Besserung/Änderung eintritt. Wenn dann trotzdem keine Änderung eintritt wird es um 40% für 3 Monate gekürzt.
    Insgesamt sollten Eltern dadurch mehr in die Verantwortung herangezogen werden. Eltern haften auch in vielen anderen Bereiche für ihre Kinder. Warum nicht auch hier, wenn die Öffentlichkeit (Schule u. Lehrer) sich schon die Mühe macht Kinder auszubilden. Das ganze auch noch kostenlos. Wissen die meisten hierzulande überhaupt was Eltern in anderen Ländern an Schulgeld bezahlen müssen? Wenn Eltern sich nicht an der Ausbildung und Erziehung der eigenen Kinder beteiligen, ist es Verantwortungslos. Auf solches Verhalten muss mit Konsequenzen reagiert werden, durch die Gesellschaft. Weil ein Kind oder Kid´s sich auch in der Öffentlichkeit nicht benehmen wird. Dann müssen wir uns wieder anhören; „… meine Kind darf das, wir hier in ein freie land“.

  3. Ich bin dabei!!!

    Mittel gegen Zuspätkommen?
    Naja, wenn das einreißt, dann wischt immer der Letzte, der kommt, die Tafel, und räumt auf.
    Und dann johlt auch die restliche Bande, wenn der Letzte eintrifft: aufräumen!putzen!
    Bei uns funktioniert das. Keiner will der letzte sein.

  4. Gegen Unpünktlichkeit? Gute Frage. Klassenraum abschließen wenn der Unterricht beginnt. Wäre zumindest mal eine Idee. „Strafmaßnahmen“, die die ganze Klasse mitbekommt sind wegen Aufmerksamkeit denke ich eher kontraproduktiv. Noch etwas wäre eventuell Hausaufgaben zu Beginn der Stunde für das nächste Mal aufgeben und erst am Ende der Stunde kontrollieren.

  5. Ich finde crocos Idee spitze. Immer schön Sonderaufgaben für’s Zuspätkommenen, Heft- und Stiftvergesslichkeiten verteilen. Oder Vergünstigungen für die ordentlichen Schüler verteilen.
    Ob eine Kürzung des Kindergeldes oder HartzIV bei den Kids ankommt, ist doch fraglich.

  6. Sonderaufgaben? Tafel putzen? Klasse kehren? Hahahah!
    Hier wird nicht von grundschülern geredet, sondern von 14 -18jährigen!
    Von Typen wie Ibo, die der schuleiterin den besen vor die füße donnern und brüllen: „Was glauben Sie, wer Sie sind!!? Ich bin nicht ihr knecht“.
    Der daraufhin einbestellte vater des knaben fand das nicht besonders schlimm. Schließlich gibt es doch putzfrauen! Weshalb muss SEIN sohn dann kehren? Muss er zu hause ja auch nicht. Da macht es die ane und die abla. PUNKT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s