Werbung lügt!

Ich bekenne mich mal dazu, dass ich morgens Fernseher gucke. Meine Routine geht so: Bevor der Wecker klingelt springe ich aus dem Bett, froh, der Depression zu entkommen und renne ins Bad. Bademantel an und rein in die Küche, dort Kaffee machen und gleichzeitig einen Toast. Gleichzeitig die Spülmaschine ausräumen. Den Toast mit Butter und Salz fertigstellen und mit dem Kaffee in mein Zimmer und dann, ja, leider, leider den Fernseher an.

Und dort läuft dann das Schlimmste was es gibt: Das Frühstücksfernsehen. Schlecht gelaunt schalte ich zwischen ARD, RTL und SAT1 hin und her. Zur Zeit sitzt da wieder Jerno Jobatai auf dem Früstücksfernsehensofa des ZDFs. Den kann ich nicht leiden! Gar nicht! Und der von SAT1, der Blonde der ist auch doof. Aber was ich eigentlich erzählen wollte: Heute morgen packe ich meine Tasche und im Frühstücksfernsehen ist gerade Pause.

Da höre ich folgenden Satz in der Lenorwerbung, früher gab es doch noch immer die aus sich raustretende Frau, die dann mit dem Lenorgewissen geplauscht hat , aber jetzt ist da eine Dame, die sagt:

„Nichts finde ich schöner, als das Frischangezogengefühl am Morgen.“ Ich denke: Häää? Was soll das denn sein, das Frischangezogengefühl? Ich bin auch frisch geduscht und habe mir auch neue Sachen angezogen. Ich überprüfe also, wie sich das anfühlt… ja, fühlt sich okay an. Fühlt sich auf jeden Fall besser an, als das Völligverschitztegefühl, nach sieben Stunden Unterricht. Aber stimmt das denn, dass sich NICHTS so gut anfühlt, wie morgens gewaschene Klamotten zu tragen? Übertreibt der Werbespot da nicht ein wenig? Den ganzen Weg zur Schule denke ich darüber nach, was sich noch gut anfühlt. Hier eine kleine Auswahl, die das Frischangezogengefühl viellleicht toppen könnten:

  • Der erste warme Frühlingstag, an dem die Sonne scheint und man ohne Jacke seinen Kaffee draußen trinkt.
  • Völlig überhitzt in einen kalten klaren See springen.
  • Völlig durchgefroren, nach einer Nachtbusodysse endlich in das warme Bett kommen.
  • Nach der Schule in die Badewanne und wissen, dass man nichts mehr vorbereiten muss.
  • Die letzte Stunde am letzten Schultag vor den Ferien (egal welche Ferien).
  • Vom Friseur gewaschene Haare.
  • Fell.
  • Das Ausruhen im Bademantel (und mit Strümpfen) nach einem Saunagang.
  • Ein Lob oder ein Kompliment.
  • Wenn man alles erledigt hat.
  • Ein unerwarteter freier Tag, weil die Heizung in der Schule kaputt ist oder es einen Rohrbruch gab.
  • Funktionierende Heizung, wenn die Heizung tagelang kaputt war.
  • Geburtstag (am besten fühlt sich der eigene an).
  • Das Gesicht von einem Schüler, wenn er strahlt, weil er was kapiert hat (sehr selten, darum unbedingt genießen!)
  • Wenn Schüler sagen: „Äh, die Stunde ist schon rum?“
  • Aufmunternde Worte wenn man mal wieder abgekackt ist (meistens in der Schule).
  • Wenn der Unterricht schlimm war und Frl. Krise sagt, dass es bei ihr noch schlimmer war.
  • Wenn Frau Dienstag über meine Witze lacht.
  • Nach oben schnellende Blogstats.
  • Viele Kommentare auf meinen Blogeintrag.
  • Sommerferien, die nie zu enden scheinen.

So liebe Lenorwerbungsmacher, das war jetzt nur eine kleine persönliche Auswahl, von Dingen, die sich noch besser anfühlen, als das Frischangezogengefühl am Morgen. Ich jedenfalls falle auf so eine Werbung nicht rein. Lenor kommt mir nicht ins Haus.

Advertisements

4 Gedanken zu “Werbung lügt!

  1. Oh, ich fürchte, der geht auf mich – dieser Kommentar zum Frühstücksfernsehen. Nein, nein – DAS und SO meinte ich das überhaupt nicht. Wirklich nicht. Ich glaube, ich habe da eher und mehr über mich selbst geschrieben, über mich und meine Erlebnisse und so (immer wenn man schreibt, meint man ja irgendwie sich selbst) … Also nee, wirklich kein Gedanke in eine Richtung, die hier dieses „leider, leider“ ausgelöst haben könnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s