Was macht man eigentlich so den ganzen Tag?

So. Das ist also Amerika. Jeden Tag shoppen und essen und rumlaufen und wieder essen und ab und zu mal Kaffee und das alles ohne Umlaute. Ist Amerika nun besser als Deutschland? Ist New York als Urlaubsort interessanter, schoener und vor allem erholsamer, als Binz? Ich weiss es nicht.

Waeren zehn Tage Binz mit dem Freund nicht auch schoen gewesen? Auch wenn ich Binz kenne wie mein Wohnzimmer? Wo laegen die Unterschiede? New York ist groesser, no doubt, aber auch teurer. Oliver will nur shoppen, will staendig neue Turnschuh, aber der Freund…vielleicht haette der auch nur kaufen wollen, vielleicht nicht gerade Turnschuhe…vielleicht Buecher, oder T-shirts…waere das so viel anders gewesen?

Gestern abend war ich mit Olli in einem Restaurant und der Kellner fragte Oliver, als ich gerade auf dem Klo war: “ And where did your mum go? Did she like her chicken?“ Haette er das auch Jesus gefragt, wenn Madonna kurz mal den Tisch verlassen haette? Dabei sehen Olli und ich uns ueberhaupt nicht aehnlich. Er ist viel groesser als ich und jetzt mir der Glatze sieht er aus wie frisch aus der Armee. Ich habe mich schon dran gewoehnt. Es fuehlt sich ganz gut an, wenn man rueberstreicht. Heute morgen fragte eine aeltere Frau, ob sie mal seinen Kopf anfassen koenne, ihr mann haette auch immer eine Glatze gehabt, aber der sei schon laenger tot.

Olli und ich verstehen uns eigentlich ganz gut. Er wird auch immer gespraechiger. Ihm gefaellt es uebriegens gar nicht, wenn ich hier ueber ihn schreibe. Aber er sieht gerade fern und dann ist ihm eigentlich alles egal. Worueber spricht man eigentlich mit einem Teenager, der nicht sein eigener Teenager ist. Also wenn man nicht Mutter – von -Teenager ist.

Nun, ich weiss jetzt viel ueber die Geschichte vom F.C. St.Pauli, Formel 1 Autos und Fahrern, ich koennte World of Warcraft spielen und ich kenne alle Lehrer und Lehrerinnen von Olli. Ich weiss, dass der Biolehrer immer die gleichen Arbeitsblaetter benutzt, seit Jahren und dass man Mathearbeiten gut abschreiben kann, deshalb auch nicht lernen muss und dass Oliver Glueck hat, dass sein bester Freund Michael ein Mathegenie ist. Allerdings muss man, damit man nicht auffliegt immer ein paar kleine Fehler einbauen. Ich weiss, dass alle aus der Klasse auf Vanessa stehen, nur Olli nicht, aber das sagt er nur so, denn seine Ohren werden rot, wenn er sie beschreibt. Und wir kommentieren das Fernsehprogramm, waehrend wir fernsehen. Ab und zu muss ich was uebersetzen, weil Olli nie so gut in Englisch war. Aber dieser Trip hat seine Englischkenntnisse enorm verbessert. Da werden sich seine Eltern und seine Englischlehrerin bei mir bedanken. Vielleicht gleicht das den Zorn ueber die Glatze aus. Na, bis wir zu Hause sind, sind die Haare auch schon wieder nachgewachsen.

Okay, soweit erstmal, wir gehen jetzt raus, shoppen, essen, rumlaufen und wieder essen und Kaffee. Ich wusste nicht, wieviel so ein Halbwuechsiger essen muss. Das geht ganz schoen ins Geld, da ist man mit einer magersuechtigen Tochter echt besser bedient, finanziell wenigstes.

Advertisements

4 Gedanken zu “Was macht man eigentlich so den ganzen Tag?

  1. Liebe fraufreitag,
    Camping Naturelle war wieder super – je unkomfortabler, desto besser! Anstrengend, aber das lieb ich ja…das Klo kann gar nicht weit genug weg sein, draußen abwaschen macht glücklich. Bin jetzt wieder im Lande und habe meinen Briefkasten dreimal nach Post aus Binz durchforstet…aber nix gefunden!! Was hast du gemacht?! Wie schlimm!!! Mit Oliver Krüger – allenthalben liest man hier von seinem Vermisstsein. Die Eltern tun mir leid!! Wie konntest du nur?! Hast du’s jetzt doch wahrgemacht: Dir ein Kind ausgeliehen!! Komm mir jetzt nicht mit „Madonna hat eins, Angelie Jolie hat eins“….das kannst du dir nicht erlauben!! Das ist unprofessionell!! Denk doch an unseren Traumberuf, du setzt alles auf’s Spiel! Bitte rück das vor deiner Ankunft wieder zurecht mit den Krügers, erfinde eine Geschichte, die erklärt, warum du Oliver mitnehmen musstest – zurückgeben musst du ihn eh. Und das er jetzt gut Englisch spricht, wird die Eltern bestimmt freuen. Vielleicht sehen die Eltern von einer Anzeige ab, wenn sie Olivers USA-Aufenthalt als eine persönlichkeitsbildende Bereicherung verstehen, so musst du es ihnen verkaufen (so einen Eindruck soll er auch bei seiner Ankunft auf sie machen, also lass ihn nicht so viel Fernsehen!) – zu blöd, auch jetzt mit der Glatze, aber mit dem passendem Outfit kannst du das wieder gerade rücken, daher ist es gut, dass Olli gerne shoppen geht. Mach was draus fraufreitag – beim Einkaufen für den Teenager hat man doch auch schöne Muttergefühle – findest du nicht? Nutze die Zeit noch dazu, denn bald musst du ihn wieder zurückgeben. Liebe Grüße von Frau Dienstag

  2. Liebe Frau Dienstag,

    schoen Sie wieder in der Zivilisation zu wissen. Dieses ganze Camping mag ja gut fuer die Seele sein, aber leiden nicht die Haare? Die brauchen bestimmt jetzt die ein oder andere Kur.

    So, der Teenager…ja, der ist nur ausgeliehen…und dem geht es noch ganz gut. Und schliesslich bezahle ich doch alles fuer den. So billig kommt der nie wieder nach Amerika. Entfuehrung, pah, das ist doch wohl leicht uebertrieben, Der ist sehr freiwillig mitgekommen. den haetten Sie mal hoeren sollen: „Bitte frau freitag nehmen Sie mich mit nach New York, bitte, ich bin auch immer sehr nett und tue was Sie wollen…“ Und habe ich dieses Angebot ausgenutzt – Neeeein, habe ich nicht. und er macht uebriegens gar nicht immer was Frau Freitag will oder sagt.
    Und die Eltern…hmm, ja, die verdraenge ich hier etwas…vielleicht koennten Sie die mal anrufen und ein wenig schoen Wetter machen bei denen…Krueger, Hamburg, stehen bestimmt im Telefonbuch.

    Heute hat sich Olli einen ziemlich dollen Sonnenbrannt auf den Schultern und im Gesicht geholt, er liegt jetzt schon auf dem Bett und jammert. Werd‘ ich mich wohl mal kuemmern um den Armen.

    Ich bin froh, wieder was von Ihnen zu hoeren, ohne Frau Dienstag und frl. Krise weiss ich doch gar nicht, was ich hier soll. Sie sind doch das Er, Sie Es und das Ueber-ich von fraufreitag.

    in diesem Sinne gebe ich mich mal dem Oedipus hin oder war das Elektra oder Barbarella????

  3. Ja, die Haare benehmen sich wie Wildkraut. Gestern saß ich auf einer Hollywoodschaukel über der eine Passionsblume rankte. Zugegeben ich saß sehr lange, weil ich wieder viel zu erzählen hatte, da merkte ich plötzlich, wie eine Ranke nach mir griff und in meinern Haaren Wurzeln schlagen wollte. Mhm, interessanht, so ist das also als Pflanze.
    Krueger in Hamburg – kein Problem, ich werde ihnen erzählen, wie toll sich der Olli entwickelt hat und das du mit deiner pädagogischen Weitsicht genau gespürt hast, das diese Reise genau das war, was der Junge jetzt brauchte…du ihn also da abgeholt hast, wo er stand – nämlich bettelnder Weise am Check-In (…bitte fraufreitag nehmen Sie mich doch mit, ich brauche neue Eindrücke) und das Lehrer eben manchmal nicht nur die Schüler, sondern auch die Eltern zu ihrem Glück zwingen müssen. Du hast ja nicht umsonst studiert, du weißt schon was für die geistige Entwicklung wann und wo genau das Richtige ist, sie sollen dir vertrauen, ja sie werden dir noch dankbar sein, wenn sie erkennen, was diese paar Wochen USA-intensiv, mit so einer tollen Lehrerin für Ollis Zukunft noch bewirken werden. Andere Eltern zahlen bis zu 20000,-€ für ein Austauschjahr und man hört ja immer wieder, in was für Unterschichtsfamilien die Kinder da leicht hineingeraten können – teuer und kontraproduktiv. Aber mit dir is super, sie werden staunen wenn sie ihren Olli wieder bei sich haben – (pass bitte auf mit der Sonne)…so werde ich es ihnen erzählen….aber hast du nicht wenigstens einen Vornamen von den Krüger-Eltern?

    • Vornamen, Vornamen…na wie sollen die schon mit Vornamen heissen? Guenther, Volker, Udo, Gert oder Dietmar und sie Giesela, Hanna, Ulrike, Imtraut oder Sabine.

      Ach, ich koennte auch Olli fragen…aber der schlaeft noch, war ’ne kurze Nacht. ich melde mich spaeter nochmal, is nett, dass du so lieb bist, bei denen anzurufen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s