Einfach mal genießen können

Jetzt habe ich den Sitzenbleibern gesagt, dass sie sitzen bleiben. Schrecklich war das. Wie verkauft man denn einem Teenager, dass er das gesamte vergangene Jahr noch mal wiederholen muss. Nur mit anderen Leuten und er selbst ist ein Jahr älter. Schrecklich. Und wie müssen die sich ärgern, dass sie sich nicht ein wenig mehr angestrengt haben…unter uns gesagt – bei uns muss man nicht sitzen bleiben. Wir sind nicht gerade eine Eliteschule.

Ich war ganz gerührt, wie stoisch sie das aufgenommen haben. Es gab weder Gemecker, noch wurde irgendjemandem die Schuld für ihr Scheitern zugeschoben. Sie taten mir total leid und ich wäre am liebsten zu der Zeugnisliste gerannt und hätte die Noten geändert. Die Möglichkeit die Kollegen um mehr Punkte zu bitten besteht natürlich auch. Ich muss fairer Weise sagen, dass das viel öfter passiert, als Noten runterzusetzen. Aber in meinen Fällen war einfach nichts mehr zu machen.

Schön war allerdings, dem gesamten Rest der Klasse heute nach und nach mitzuteilen, dass sie versetzt werden. Fast alle haben damit gerechnet zu viele Fünften und Sechsen auf dem Zeugnis zu haben. Ich war die perfekte Heidi Klum – sehr ernstes Gesicht: „Tja. Kennst du die Klassenlehrer der jetzigen Siebten Klassen? Wen findest du davon nett?“ Schüler: „Wie äh, nee, kenn ich nicht. Muss ich denn…?“

Ich:“ Du warst ja leider nicht besonders fleißig im ersten Halbjahr. Dadurch sind deine Noten im zweiten…blahblahblah…du hättest, du solltest und hast nicht, ich hab’ doch die ganze Zeit gesagt, dass….“

Schüler leichenblass, zum ersten mal in zwei Jahren sprachlos.

Frau Freitag: „Also in welche Klasse möchtest du denn gerne?“

„Ich will in die Neunte!“

„Na gut, dann kommst du in die Neunte.“

Typisches Lehrerverhalten in diesem Moment: „Aber nächstes Jahr musst du und von Anfang und nicht wieder erst und sonst und fast hättest du nicht…“ Kann man sich eigentlich sparen, denn man kommt gegen die Freudenschreie nicht an. Und man kann ruhig auch mal diese Momente verstreichen lassen, ohne gleich zu denken: Ah, jetzt die pädagogische Botschaft einstreuen, jetzt trifft sie auf fruchtbarsten Boden. Jetzt wird er sie endlich verstehen und sich ab jetzt immer daran halten.

Liebe Kollegen, sollten wir nicht einfach mal versuchen nicht immer dieses Lehrergeseier von uns zu geben? Ich weiß sowieso schon, dass die Schüler, die heute noch gejubelt haben im nächsten Schuljahr wieder blaue Briefe bekommen werden.

Nur bei einer Schülerin funktionierte meine Heidi-Masche nicht. Samira, die nun schon zum zweiten Mal die achte Klasse besuchte sagte gleich: „Oh bitte, Frau Freitag, mach nicht so!“ Und dann hat Frau Freitag auch nicht so gemacht, dafür habe ich sie allerdings gezwungen sich wieder mein Lehrer-Mantra anzuhören. Was sie glücklich strahlend über sich ergehen ließ.

Advertisements

3 Gedanken zu “Einfach mal genießen können

  1. Sehr geschätzte Frau freitag,
    so nach und nach entdecke ich ein bisschen sadistische züge an ihnen……!
    Obwohl, ich kanns verstehen! Rache ist blutwurst und wenn unsere
    liebreizenden mitarbeiterInnen uns das ganze jahr malträtieren und überhaupt wenig gewillt sind unsere gutgemeinte dienstleistung anzunehmen, dann haben sie auch etwas stress am ende verdient. ( Nicht, dass ich glaube, es würde was nützten…!!!)
    Tschöööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööö
    sagt das wohlgelaunte Frl. Krise
    ausdrückliche grüße an den Herrn von gegenüber…..

  2. Wie sagt man noch mal so schön, schlechte Nachrichten wie ein Sandwich zwischen gute Nachrichten packen? Funktioniert das auch in der täglichen Realität?

  3. Hello Ms Friday!

    Don´t let the dark side take you over!!
    Lass dich nicht auf die dunkle Seite der Macht ziehen!!

    Eindrückliche Grüße auch zurück an Frl Krise!

    Ferien!!

    Wird Frau Freitag trotzdem weiter bloggen, oder rettet sie in den Ferien die Welt, den Iran, Quelle??

    Oder hat die dunkle Seite schon zuviel Einfluss gewonnen??? (kch—kch—kch)

    Tschüüüüsi!

    Ps:Heidi wer? Wir kennen sie nicht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s