Die Superlehrer bitte zur Nachhilfe!

Na, das war ja wieder was, gestern bei den Superlehrern. Ich habe zwar den freundlichen Deutschlehrer vermisst, aber auch so war’s höchst interessant. Die Superlehrer bitte zur Analyse: Also, ihr habt da ein paar gravierende Anfängerfehler gemacht.

Die Sache mit Harun. Was war das denn? Harun geht an die Tafel. Während er sich an einer Aufgabe der Sechsten Klasse abrechnet, beschimpft und beleidigt er seinen Opfer-Freund Sebastian, weil er ja nun mal der King ist. Der fühlt sich beschimpft und beleidigt und pöbelt zurück, als Harun wieder an seinem Platz ist (ist jemandem die getrennte Sitzordnung nach nationaler Herkunft aufgefallen?). Das geht natürlich nicht, dass diese Kartoffel den tollen Klassenchef Harun anmacht. Harun muss hier selstverständlich kontern „Was willst du, du Opfer? Ich schneid’ dir die Kehle durch und schick deiner Mutter die Leiche.“ Sebastian murmelt dazu irgendwas und handelt sich dafür die gelbe Karte ein. Harun kriegt keine. Er hat sich doch nur verteidigt…er ist doch der Chef, an den trauen sich wohl nicht mal die Superlehrer ran. „Ich schneid dir die Kehle durch…ach, das ist doch nicht so schlimm, wie so ein unverständliches Sebastiangemurmel. „Sebastian, du bleibst nachher noch mal hier.“ Während Harun ausflippt und seine „Ich kann nicht mehr an mich halten, wie kann so ein niederes Opfer es wagen mich unangenehm anzusprechen“ – Show abzieht, geht die Sozialpädagogin auf ihn zu, um ihn zu beruhigen und macht doch glatt den Kardinalfehler: Sie fasst Harun  am Ärmel! Der flippt wahrscheinlich an dieser Stelle total aus – können wir leider nicht sehen, da diese Stelle von SAT1 raus geschnitten wird. Aber ich weiß genau, wie das abgelaufen ist: Also entweder er schreit sie nur an „Fass mich nicht an du Hurentocher“, oder vielleicht klatscht er ihr gleich eine. Jedenfalls durften wir das nicht sehen. Stattdessen bekommen wir eine schöne sozialpädagogische Szene vor der Schule präsentiert. Harun: „Was erlauben Sebastian…? Opfer…Ich kann da nicht mehr an mich halten, ich flipp bei so was aus, Is mir egal ob ich Knast komme, isch schwöre. Ich hab schon Antigewalttraining gemacht, aber nützt nix ich kann nichts dafür. Ich bin einfach so.“

Und jetzt der Knaller der „Man muss mit den Ressourcen und nicht mit den Defiziten der Schüler arbeiten“ – Gangart: „Du hast nicht zugeschlagen. Fand ich super.“ Ich dachte ich höre nicht richtig. Der Typ hat da eben vor laufender Kamera eine 1A – Morddrohung abgeliefert und die Sozialtante sagt „Super, dass du nicht zugeschlagen hast…“ Was kommt denn dann nächste Woche? „Du hast sie nicht umgebracht, sondern nur zusammengeschlagen. Fand ich super.“ Sanktionen bei Morddrohungen stehen ja auch nicht auf dem Regelplakat an der Wand. Zuspätkommen ist ganz schlimm, für Nicoles ‚nicht an die Tafel gehen’ gibt es gleich eine Gesamtkonferenz, aber eine Morddrohung, ach, Firlefanz.

Ihr Superlehrer seid  Feiglinge. Ich garantiere, dass der arme Sebastian mehr Ärger bekommen hätte, hätte er das gesagt und nicht Killer-Harun. Aber ihr seid ja auch selbst Schuld an der ganzen Eskalation. Man klärt so eine Situation nicht vor der gesamten Klasse, sondern alleine mit den Schülern. Schon mal gehört, dass das wichtigste in Haruns Kreisen das berühmte „Gesicht wahren“ ist? Nö, wa? Schleimt euch ruhig weiter bei dem ein. Machen ja auch die anderen Schüler. Lasst euch mal von seinem Charme, den er gut gelaunt versprüht einlullen und kuscht ruhig weiter, wenn er mal ausflippt.

Schön auch eure neue Rolle als Kuppler. Hat der Englischlehrer das Kondom vor die beiden Turteltauben gelegt? „Gib ihm doch Nachhilfe…“ Und spricht in dem Englischunterricht eigentlich, außer dem Lehrer, noch jemand Englisch?

Ansonsten gab es wieder herrliche Lebensweisheiten. Ich zitiere:

Jeremy: „Weil is auch für mich schlecht, wenn ich jeden Tag scheiße baue.“ Diese Einsicht – nach mehr als 28 Strafdelikten – find’ ich super.

Mathelehrer: „Als Erfolg würde ich mal sehen, dass sie versucht hat zu rechnen.“

Aber mein Lieblingssatz kam beim Jugendcoach: „Seit sie nach der Neunten Klasse die Hauptschule abgebrochen hat, träumt sie von einer eigenen Tanzschule.“

Weiter so SAT1 – dein Bildungsfernsehen kommt an! Ich bin gespannt auf die Tränen der Sozialpädagogin, wenn sie nächste Woche Mega-Harun aus dem Klassenzimmer abführen.

Advertisements

11 Gedanken zu “Die Superlehrer bitte zur Nachhilfe!

  1. *verneig*…..ähnliches dachte ich mir auch!!
    Mir persönlich stimmt die Mischung auch einfach nicht! Zu soft, zu streng, zu nachsichtig, kumpelhaft, mütterlich……!

    Ich mag den Deutschlehrer nicht und erwarte eigentlich minütlich, dass ihm eines seiner Organe vor Bluthochdruck explodiert. Als Schüler hätte ich meine wahre Freude an dem – besonders IHN zu provozieren! Der geht so herrlich schön hoch wie das HB-Männchen…..

    Ich hab bisher nur Kleingruppenerfahrung, aber einige der Dinge waren mir absolut klar! Bin mir da nicht sicher, nach welchem Prinzip da ausgewählt wurde……

    Hab übrigens im Netz die Casting-Anfrage gefunden: die bekommen doch tatsächlich alle jetzt 5000€ brutto und Unterkunft gestellt!! ^^

      • Nur die Lehrer. Was die Schüler bekommen (neben der Aussicht auf eine „letzte“ Chance)…keine Ahnung. Achja: Sie sind im Fernsehen!! DAS ist doch mal Anreiz genug!! 😉

  2. gleich werde ich das schnakenlarvenmittel bti auflösen, einbringen in unsere regenwassersammeltonnen- aber vorher musste ich noch gucken, was du über die opfer-sendung geschrieben hast- klare sache! danke.
    aber jetzt ran…

  3. Ach, es ist erfrischend, deine Worte zu lesen. Habs leider (und da bin ich mir nicht so sicher 🙂 ) selbst nicht gesehen. Warum war der Deutschlehrer eigentlich nicht da? Schon krank??? Denn der hätte ja dann den Harun…Ach lassen wir das.

  4. ich mußte es einfach nach 15 min. ausschalten – sowas geht ja gar nicht – es ist unglaublich was sich da pädagoge schimpft und überhaupt unterrichten darf – SAT 1 – ab Juli unterrichte ich genau solche Leute im Alter im Alter von 16 – 25 in Neukölln – ich wette da läuft es anders ab … so ein Harun wäre genau mein spezieller Fall – unglaublich den „King“ der Klasse überhaupt die Möglichkeit zur Showeinlage zu geben – wie naiv sind die eigentlich und glauben die tatsächlich mit ihrer kuschel-wuschel-wattebäuschchen-methode auch nur einen erfolg zu erzielen???

    armes deutschland

    • das blöde ist nur, dass ich täglich meinen haruns auf den leim gehe…weil meistens sind sie ja wirklich sehr charmant und ich sage ja nicht oft hurensohn oder sowas zu denen…

  5. Hallo Frau Freitag!
    Ist ab jetzt auch meine Pflichtlektüre, obwohl ich ja eher in die Rubrik „Jugendcoach“ fallen würde, so als Sozialarbeiter der ich nun mal bin.
    Interessant wie sich die Bilder gleichen – es ist nicht nur an den Schulen so…
    Von den Interventionsmöglichkeiten tun mir die Lehrer echt leid. Wenn es da jemand schafft, Erfolge zu erzielen (und das klingt mir bisweilen danach, zumindest was Frau Freitag und Frl. Krises Tipps angeht), dann zolle ich maximalen Respekt.
    Beste Grüße!

  6. Pingback: Matheblog

  7. Also ich muss schon sagen das ist echt schrecklich mit den Schülern… Vielleicht sollte man ihnen einfach Bilder ihres zukünftigen lebens zeigen. Also irgendwelche Beispiele von solch „ober coolen“ die dann Später auf der Strasse hocken oder sich durchbetteln müssen.

    Und zu der Geschichte 5000€ für die Schüler… Hallo? Ich würd mir so ein gerede nicht anhören. Die können doch froh sein das noch normale Menschen mit denen reden und ihnen etwas helfen, damit sie in Zukunft noch eine chance haben, obwohl sie sich heutzutage eh durch die Gesellschaft mogeln können.

    Naja… einfach nur peinlich 🙂

  8. „Vielleicht sollte man ihnen einfach Bilder ihres zukünftigen lebens zeigen. Also irgendwelche Beispiele von solch “ober coolen” die dann Später auf der Strasse hocken oder sich durchbetteln müssen.“
    Ja, das habe ich auch schon versucht – aber diese Leute verschwinden irgendwie in der Versenkung.
    Und wenn man dann mal zufällig einen auf der Straße trifft, ist er nicht bereit, vor einer Klasse seine geschichte zu erzählen…verständlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s