The Switzerland

by

“Kann ich die mitnehmen?” Auf einem der Lehrerzimmertische liegt ein Stapel Tagezeitungen von gestern.
Bevor ich das “Klar!” von Kollegin Schwalle höre, habe ich mir im Vorbeigehen schon ein Exemplar gegrapscht. Die meisten meiner Lehrerzimmerfragen sind eh eher rhetorisch zu verstehen: “Kann man sich von dem Kaffee was nehmen?”; “Von wem sind denn die Pralinen? Ob ich da eine von essen darf?” (mir eigentlich egal wem die gehören – alles was frei rumliegt, gehört mir!) oder “Ich nehm’ mal kurz den Stift/Kleber/Schere/Locher hier… ach – wollteste wieder haben?”

Die Zeitungen gehören ja auch nicht Frau Schwalle. Die gehören der Schule und die kann/darf ich mir nicht nur nehmen – die muss und soll ich sogar nehmen! So, Hausaufgabenstunde – du kannst kommen. Ich bin bewaffnet. Meine lieben Kollegen geben meiner Klasse zu wenig HA auf – und ich kann mich dann mit der Langeweile (oder Langenweile?) meiner Schüler rumschlagen. Aber nicht heute!!! Heute bin ich vorbereitet!!! Heute habe ich Tageszeitung!!!

Es klingelt – wir machen so dies und das – ich schicke Hamid nach Hause, sein Zeugnis holen. Hatte ich gestern angedroht. Hat er mir nicht geglaubt. Nennt mich den Körnel der Konsequenz! Ich habe Hamid-ich-wohn-aber-voll-weit gnadenlos sein Zeugnis holen geschickt. Ich bin sooo stolz auf mich. Erfürchtig haben die anderen sogar ihre Jacken ausgezogen. Irgendwann haben wir genug dies und das gemacht und Ödnis steigt von hinten zu uns auf. Da fällt mein Blick auf die Zeitung. Ha! Yeah, jetzt! Frau Freitag macht ALLGEMEINBILDUNG!!!

Ich halte die Zeitung kurz hoch, nehme sie dann wieder runter und sage laut: “DIE SCHWEIZ!!!!”
Die Schüler gucken verwirrt auf. Hä? Die Schweiz? Was will Frau Freitag?

Ich warte kurz und rufe dann: “Die Schweiz!!! WAS HAT DIE SCHWEIZ GEMACHT?” Ich entscheide mich spontan in dieser Phase, die Methode Heiteres-Raten anzuwenden. Die Schüler beißen an. “Äh, äh…?” Sie wissen nicht so recht. Ich helfe ihnen auf die Sprünge: “Die Schweiz! Mensch Leute, denkt mal nach, was hat die Schweiz gemacht? Das war in allen Nachrichten!”

Rosa guckt sich in der Klasse um, alle starren sie an, dann meldet sie sich vorsichtig. Ich sage: “Ja, Rosa, die Schweiz, was hat die Schweiz gemacht?”

“Äh, äh, die Giraffe?”

“DIE GIRAFFEEEEEEE??????? NA LOGO!!!!! DIE GIRAFFFEEEE; NIX KRIEGT IHR MIT VON DER WELT, ABER DIE GIRRRRAAAAAAFFFFFEEEEE, UHHHHHHH, AUWEIAAAAA, DIE GIRAFFEEEE WURDE DEM LÖWEN ZUM FRASS VORGEWORFEN….. NEEEEEEIIIIIINNNN, DAS WAR NICHT DIE SCHWEIZ, DAS WAR KOPENHAGEN!!!!”

Giraffe, Löwe, Fraß, das interessiert meine Schüler. “Ääääähhhhh, wie, was, wo, warum?” Rosa erzählt, ich ergänze – nicht ohne schöne detaillierte Schlenker zum Thema Inzucht und Zoohaltung und geistige Behinderungen.

Dann navigiere ich uns alle zurück zur Schweiz, die allerdings nicht mit der Giraffee mithalten konnte – auf KEINSTEN!!!!
“….und die kleinen Kinder standen da… und der Löwe…. und darf man das und warum und… voll gemein …usw.”

Was macht es da schon, wenn man nicht mehr in die Schweiz auswandern darf.

About these ads

22 Antworten to “The Switzerland”

  1. knisterbunt Says:

    Ich bin in der Schweiz (ausgewandert) und meine Schüler (4/15 immigriert) haben genauso wenig Interesse :(

  2. ST Says:

    Was ich schon immer mal fragen wollte: Wer hat eigentlich die Grafik da ganz oben für Sie erstellt?

    Ach so, Topic, ja, die Schweiz! Unerhört. Oder so. Sie werden ja sehen, was sie davon haben, vielleicht ändert sich auch gar nichts. Aber von Ihren Schülern hat sich jetzt niemand angesprochen gefühlt?

  3. Anna-Lisa Says:

    Ich komme aus der Schweiz und würde es begrüssen, wenn solche Abstimmungsresultate auch zum Dialog von politischen Systemen anregen würde (anstatt nur einen ‘Fuck-the-EU-Shitstorm zu verursachen). Da hätten Sie die Thematik Giraffe und Schweiz gleich zusammenbringen können. Dann hätten Sie das Konzept der direkten Demokratie an einem Entscheid darüber, ob die Giraffe erschossen werden soll oder nicht, aufhängen können. Und erklären, warum 0,34 Prozent mehr auf der einen Seite zum Abschuss der Giraffe führen können(…welche keinesfalls mit der EU/der Schweiz gleichgesetzt hätte werden sollen, falls das jetzt so rüber gekommen ist. ;)).

  4. Sandro Says:

    Vermutlich würde eine Volksabstimmung zu dem Thema hier in Deutschland gar nicht groß anders ausgehen… Verstehe die Aufregung da gar nicht.. Kanada/USA/Australien machen das schon seit Jahren so…

  5. anne Says:

    Liebe Frau Freitag

    ja, wir verdienen gut, das geht aber gleich wieder für die viel höheren Lebenskosten drauf.
    Ich gehöre zu den 46.60 % die die Initiative abgelehnt haben, sah das Ja aber kommen und bin jetzt echt erschrocken über all die lieben, gemässigten Kollegen die sich plötzlich als Rechte outen.
    Da wir dank unserem Migrationshintergrund Doppelbürger sind, stehen unseren Ablegern wenigstens immer noch alle Türen offen.

  6. müller Says:

    Welche Klasse unterrichten Sie denn?

  7. Thommi Says:

    Wundert dich das Frau Kollegin? Darf ich ja jetzt sagen, bin seit 3.2. im Ref. Keiner deiner Schüler wird wissen, wo die Schweiz überhaupt liegt und was sollten sie da auch? Also ist ihnen dieses Thema voll banane. Tiere hingegen ziehen IMMER.

    Als ich noch vorher bei einem Bildungsträger war als Förderlehrer habe ich Zusammenfassung schreiben gemacht, anhand von 2 Texten zu Verschwörungstheorien zur Mondlandung (hat stattgefunden oder nicht) das hat sie vielmehr interessiert als was in der Berufsschule dran war (NSA-Skandal) “Was soll denn das?!”, “Voll langweilig, wen interessiert die NSA?!?!”, “Mir doch egal!” und dann flogen die guten Berufsschularbeitsblätter in Fetzen in den Müll….

  8. Heini Says:

    Ich bin froh, dass hier wieder etwas steht.

    @Topic
    Schweiz? Haben die nicht künstliche schwarze Löcher hergestellt und so die Erde zerstört? Gibts noch? Hm… ich weiss, die haben verboten, dass Minarette gebaut werden, richtig? Zu lange her? Ok, ok, … ja, aber hat was damit zu tun, oder? Minarette, Zinsverbot, irgendwas mit den Banken und dem Abkommen mit Deutschland ist da gescheitert. Das wirds gewesen sein, will ‘ne Eins mit Stern!

  9. Frank Says:

    Huch schon wieder ein neuer Blog-Eintrag. Ich komm gar nicht nach … bitte nicht so schnell nacheinander.
    Aber ein sehr schöner Text. Allgemeinbildung fetzt.

  10. Dörte Says:

    hallo Frau Freitag… ich höre nun seit einigen Tagen ihr tolles Hörbuch( immer im Auto vor dem Unterricht) und wollte einfach mal DANKE sagen, für diese witzige aber doch wahre Schilderung unseres Berufes!!! Heute hatte ich eine coole Stunde, weil ich irgendwie gut drauf war und entspannt… hab versucht, wie Sie, das Positive zu sehen… auf jeden Fall ist ihre Lektüre jeder Lehrerin zu empfehlen, die daran denkt, den Beruf zu wechseln… Danke!!!!

    • fraufreitag Says:

      ach, vielen dank, für den den dank. ich war heute mal wieder nicht so entspannt und gechillt und deshalb die schüler auch nicht…nicht so gut.

  11. Die Streberin Says:

    So….damit ist es offiziell, dass ihr Buch zur Bildungslektüre gehört: in meiner Schule wird jetzt mit Plakaten Werbung für Ihre Lesung gemacht :-)

  12. butterfl8effect Says:

    Hallo, Frau Freitag.

    Sie haben mir wieder eine Freude beschert. Klar, die Giraffe ist immerhin plüschig gewesen. Die Schweiz besteht doch nur aus harter Währung. Da kann man die Kids schon verstehen.

    Beste Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.062 Followern an

%d Bloggern gefällt das: