Die blöde Neue

by

Wir haben eine Neue. Vera. Seit Freitag ist sie da. Und sie nervt. Ich mag sie nicht. Sie ist arrogant und weiss alles besser. Neulich war sie mit in Deutsch. Ich musste eine Stunde in meiner Klasse vertreten. Mit ihr zusammen. Sie hat voll den schweren Unterricht gemacht. Die Schüler haben total gestöhnt. Voll über ihre Köpfe unterrichtet, meinte ich später im Lehrerzimmer zu Vera und sie nur so: “Tja, so isses halt.” Und heute kam sie dann mit zu Englisch.

Als ich sie heute morgen sah, dachte ich: “Oh nee, nicht die schon wieder.” Und sie so: “Tachchen Frau Freitag, so schnell sieht man sich wieder…”
Ich dann: “Vera, machen Sie heute wieder den Unterricht, oder soll ich?”
Sie so: “Ich mach’ das schon. Keine Sorge. Sie können sich einfach mit reinsetzen und zugucken.”
Ich dann: “Aber Sie kennen doch meine Schüler gar nicht. Sie wissen doch gar nicht, was die können und vor allem was die alles nicht können.” Da hat sie mich nur wieder so blöde angeguckt und gesagt: “Frau Freitag, darum geht es doch gar nicht.”
“Aber was ist, wenn Sie den Unterricht wieder viel zu schwer machen und meine Klasse dann wieder so frustriert rausgeht, wie neulich aus Deutsch.”
Vera daraufhin: “Na, das ist doch gerade der Spaß daran.”
Ich dann: “Verstehen muss ich das nicht, oder?”
Und sie: “Nö.”
Und das Schärfste ist, vorhin habe ich gehört, dass sie auch noch mit in meine Klasse kommt und dort Mathe macht. Die Kinder mögen sie auch nicht und die Kollegen – die sind auch schon ganz abgegessen.
Anita meinte: “Hör mir bloss auf mit dieser Vera! Was ist das für eine Schrappnelle? Wo kommt die her? Was hat die vor und vor allem, wann geht die wieder.”
Als ich Vera vorhin in der Cafeteria traf, habe ich sie nur böse angeguckt und als sie ging, habe ich ihr hinterhergerufen: “Aber zu Kunst da kommst du nicht mit, du arrogante Kuh!” Aber ich weiss nicht, ob sie das gehört hat.

About these ads

75 Antworten to “Die blöde Neue”

  1. Nadine Says:

    Oh Gott, hör mir nur mit der auf. Macht meine Klasse wuschig und wer darf dann die Ergebnisse in mühevoller Kleinarbeit in den Computer übertragen……ich. Dafür war sich die nette Dame ja zu fein. Bei mir braucht sie sich so schnell nicht wieder blicken zu lassen, die ist “voll doof”, sagen auch die Schüler.

  2. S. Van Lure Says:

    Tja… was soll man zu so einer Krähe noch sagen? Irgendwann wird die schon merken das sie bei der ganzen Schule unten durch ist. Dann wird sie hoffentlich sehen wie viel Spaß das noch macht;)

  3. ARPI Says:

    Ich stelle mir Vera irgendwie langweilig vor! Eine noch recht junge Frau, die dem typischen Lehrklische gerecht zu werden versucht! Hat sie einen Bob und ne Brille mit dicken Gläsern? Oder ist sie vielleicht sehr ansehnlich und Sie wollen das einfach nicht wahrhaben :-)

  4. Jürgen Says:

    Naja.
    Trotzdem versuche ich zuerst mit solchen Menschen zu arbeiten. Irgendwie müssen auch die ihre Chance haben. Wenn dann immer noch nichts geht, Fraktur reden. Und versuchen sie los zu werden.

  5. Lisa Marie Says:

    “Das ist der Spaß daran”?
    Ist sie Lehrerin um zu zeigen, was sie kann und um wieviel sie besser ist, als die Schüler?

    • Christiane Says:

      Genau der Satz hat mich auch geschockt! Gibt es wirklich Lehrer, die so denken? Und das sogar noch auszusprechen wagen?
      Ich hoffe mal, dass du hier keine wahren Begebenheiten schilderst!
      LG
      Christiane

  6. KC Says:

    Revierkämpfe im Lehrerzimmer? Vielleicht kommt sie von ner Schule mit nem höheren Standard. Wie alt is s Vera denn?

  7. LinaLuna Says:

    Tach, Frau Freitag. Ich lese gerade Ihr Buch und ich finde es köstlich! ;) Bin selber nur als Querflötenlehrerin in einer Gesamtschule unterwegs, aber die Parallelen sind schon lustig. So. Und jetzt gehe ich ins Bett und lese noch ein paar Seiten weiter…

  8. krizzydings Says:

    Sie heisst Vera. Der Name bedeutet “Glauben”. Sie glaubt. An sich.

    Den Namen hat sie natürlich nur zu gewiesen bekommen. Passender hätte er ja aber kaum sein können.

  9. iak Says:

    Ja, so ist sie halt, unsere Vera Kalaschnikowa. Aber dafür ist jetzt Schluß mit Kuschelpädagogik und die Schüler lernen zur Abwechlung mal was.

  10. PMK74 Says:

    Dazu fällt mir der passende Songtext von Peter Fox aus seinem Song “Das zweite Gesicht” ein:


    Hahnenkampf um einen Haufen Mist
    Jemanden opfern für einen lauen Witz
    Eine Spinne tot, duschen, wenn du in der Wanne sitzt
    Einem Dummen zeigen, dass du schlauer bist

    Denn es steckt mit dir unter einer Haut
    Und du weißt, es will raus ans Licht
    Die Käfigtür geht langsam auf und da zeigt es sich
    Das zweite Gesicht!

    Die gute Vera scheint ein Machtmensch zu sein, die ihre vermeintliche intellekte Überlegenheit den Schülern gegenüber gern demonstriert und dann innerlich abfeiert, wie toll sie doch ist und wie doof die anderen im Klassenraum sind… :-(

  11. imjuli Says:

    Diese Ratte hat schon in der Grundschule genervt. Da war sie nämlich auch. Blöde Gans.

  12. kinder-sind-unschlagbar Says:

    Mhhh – mag ja sinnvoll sein, hin und wieder zu zweit im Unterricht zu sein, aber dass man sich in der Pause zuvor abstimmt, wer den Unterricht macht und wer nur zusieht – das grenzt doch an Verschwendung von Steuergeldern. Aber die Berliner geben ja unser (Baden Württemberger) Geld aus, da kommt es ja nicht so drauf an. Und dann noch 6,5 % mehr wollen (die IG Metall fordert übrigens “nur” 5,5%….)

    • ARPI Says:

      Sie können es aber auch nicht unterlassen, oder? Ist es der Neid, oder warum sprechen Sie dem öffentlichem Dienst respektive den Lehrern und Erziehern die Erhöhung ab? Stellen Sie sich vor, andere die ebenso lange studieren bekommen per se das Doppelte an Gehalt, wenn jeder so denken würde, wo kämen wir da hin? Sie können sich es scheinbar nicht vorstellen, welch Erleichterung ein zweiter Lehrer im Unterricht oftmals darstellt, auch wenn er nicht aktiv den Unterricht leitet. Bitte sinnieren Sie darüber!

      • kinder-sind-unschlagbar Says:

        Neid? Naja, hier in BW sind wir jedenfalls froh, wenn der Untrricht mit einem Lehrer pro 30 Schüler abdecken. Ich habe auch nichts dagegen, dass bei schwierigen Klassen oder in besonderen Fällen zwei Lehrer in einer Klasse sind. Aber wenn die Zusammenarbeit so läuft, wie hier beschrieben, dann ist das wohl nicht sehr effizent, oder sehen Sie das anders?

        Außerdem sehe ich durchaus, dass Erzieherinnen beispielweise sehr sehr schlecht bezahlt werden. Bei (insbesondere beamteten) Lehrer ist das aber nicht der Fall. Mit einer liniaren Gehaltserhöhung von 6.5 % werden diese Unterschiede allerdings eher vergrößert als beseitigt..

      • Peter Brülls (@retepslluerb) Says:

        Die Länge des Studiums hat nichts mit dem zu resultierenden Gehalt zu tun und ist reine Privatsache.

    • Rena Says:

      Was für ein idiotischer Kommentar.
      Wer keinen Einblick in die besondere Situation Berlins hat, sollte doch einfach den Mund halten.

  13. claudia Says:

    boah, ich kann Vera auch nicht leiden !

  14. Name (erforderlich) Says:

    Vera ist wohl die da: http://vera-web.uni-landau.de

  15. Leandra2905 Says:

    Klingt richtig nett, eure Vera! Da fragt man sich doch aus welchem Grund solche Menschen Lehrer werden!!

  16. Neele Says:

    Zum Glück war ich mit Mathe dies Jahr nicht betroffen, bzw. meine Schüler. Aber ganz kommen sie in ihrer Schullaufbahn um VERA wohl nicht herum.

    Wenn ich da an meine Schulzeit zurück denke, bin ich wirklich froh, dass es bei uns keine Vergleichsarbeiten gab oder wir zumindest nicht daran teilgenommen haben! Das muss ein wirklich frustrierendes Erlebnis sein sich durch so eine Arbeit durchzukämpfen.

    Und was ist eigentlich mit der Differenzierung!?! Sonst wird sie immer gefordert und ganz groß geschrieben und bei VERA hat sie dann wieder nichts zu suchen!?!

    In diesem Sinne: http://kenubajuk.user-blog.de/files/2012/06/247.jpg

  17. Princeps Says:

    Ein Hoch auf die Lernstandsherhebungen, sage ich da mal. Natürlich ganz ohne Ironie. Und ganz ohne selbst “vor Jahren” Opfer gewesen zu sein. Was ich aber gerade überlege… ist Vera nicht so etwas wie der Weihnachtsmann, öh, die Weihnachtsfrau der Schulpolitik?

  18. Mrs Future Says:

    Da isse schon wieder, diese Vera.
    Hat sie in Englisch wieder so Sachen vorgespielt, die keiner versteht?
    Ich mag die auch nicht so besonders, aber wenigstens bleibt die nicht lange und nervt nur die Achtklässler und alle Kollegen, die dazu angestellt sind, ihren Mist durchzusehen.

  19. Anna Says:

    Um ehrlich zu sein, bekomm ich grad den Mund nicht mehr zu!
    Dieser Eintrag über eine gewisse “Vera”, mag es sie nun geben oder nicht, ist echt daneben!
    Sag es ihr doch persönlich, wenn du ein Problem mit ihr hast und nicht so…

    • Willi Says:

      VERA heißen die Vergleichsarbeiten zur Standartsicherung ;)

      • Y. Anger Says:

        “Standart”-sicherung? Ist das was aus dem Kunstunterricht?
        Oder ist Standardsicherung gemeint?
        Vera prüft letztlich nur, ob der Unterschied allen Beteiligten klar ist.
        Bildung ist natürlich auch eine Kunstform (“bildende Kunst”), bei Vera geht’s aber eher um die Qualitätssicherung der Lehre.

  20. katjableeker Says:

    Na… ist vorbildlich. Immer schön das eigene Ding durchziehen, ohne Rücksicht auf Verluste! Sehr interessanter Artikel, schön zu lesen! Hier komm ich öfter mal rein, schauen.
    Über einen Gegenbesuch würde ich mich freuen!

  21. SugarJule Says:

    Vera kaum auch zu mir in den Deutsch und Englischunterricht und hat meine 8. total durcheinander gebracht. Ich hocke jetzt natürlich über dem Sondermüll, den sie dieses Jahr zurückgelassen hat.
    Hat sie es doch tatsächlich gewagt in der Deutschstunde 40min am Stück Hörverstehen zu machen und dann ohne Pause noch mal 40min. Leseverstehen. Ich durfte kein Wort sagen, nur was sie mir vorgab. Ne ganz Nette, diese Vera:((

  22. Lehrerin-aus-Nds. Says:

    Vera kommt morgen auch zu mir, während die Deutsch- und EnglischkollegInnen wie im letzten und im vorletzten Jahr verschont blieben – unfair.
    Und: ich bin mir sicher, dass diese Arbeiten nicht von allen nachgeschaut werden, obwohl alle ihre “Ergebnisse” eingeben. Über deren Aussagekraft braucht man dann nicht mehr nachzudenken…

  23. Julika Says:

    Ach ja, so eine Vera hatte ich auch mal. Verhasst in allen Fachklassen und Kollegen fanden sie auch nicht toll. Saustreng (mir haben sich die Nackenhaare hochgestellt, wenn sie sauer war) und ihr Auftreten war alles in allem sehr unerfreulich. Aber sie war die Parallelklassenlehrerin. Ich MUSSTE mit ihr irgendwie klar kommen. Und nach ein paar Jahren hat es geklappt!! Nur Geduld, Frau Freitag!

  24. Vera Says:

    Frau Freitag, ich bin doch eigentlich ein heimlicher Fan von dir, hab mich in deine Schule geschmuggelt um mit dir zu arbeiten. Bin in WIrklichkeit vera nice. Du wirst mich bald mögen, ich schwör!

  25. Horst-Kevin Says:

    Zu mir kommt sie am Donnerstag, ich freu mich drauf. Mal schauen was meine Klasse drauf hat. Man muss sie sportlich sehen, sie überfordert jeden damit auch noch der beste weiss, wo seine Grenzen liegen. Und über ihre Macken und Schrullen läster ich dann in unserem eigenen Lehrerzimmer. Zum Glück kommt sie nur alle paar Jahre und außer einem Berg Statistiken lässt sie sich rückstandslos entfernen.

  26. Y. Anger Says:

    “Aber Sie kennen doch meine Schüler gar nicht. Sie wissen doch gar nicht, was die können und vor allem was die alles nicht können.” Da hat sie mich nur wieder so blöde angeguckt und gesagt: “Frau Freitag, darum geht es doch gar nicht.”

    Genau. Geht nämlich drum was LEHRER können oder nicht können – nämlich Schülern beibringen, was sie (noch) nicht wissen.

    Klar dass Lehrer, womöglich auch noch verbeamtet, Vera nicht mögen. Weil Vera halt feststellt, wer was kann und wer was nicht kann – das ist doof. Für Schüler und Lehrer.

    Tja, so isses. Eigentlich ganz gut.

  27. paule t. Says:

    Danke für die Aufklärung, wer bzw. was Vera ist …
    Ich so vorher “Häh?” und jetzt so voll “Hihi”.

  28. PMK74 Says:

    Immer diese Wortspiele, welche die schulsystemfremden Mitleser die Zusammenhänge nicht gleich erkennen lassen.

    *Vera* *Tzzz*

  29. Croco Says:

    Vera evaluiert, die alte Schlampe.

  30. Land Ei Says:

    Och, bei uns war die auch gerade. Sie hat uns alle ziemlich viele Nerven gekostet. Ergebnis:
    Überwiegend frustrierte Schüler/innen, die ein bisschen hospitalistisch wirken, falls sie nicht eh schon ADHS haben.
    Lehrer/innen mit kleinen, eckigen Äuglein, aus denen sie verwirrt ihre Welt betrachten und nur noch “J”, “N” oder so ähnlich stammeln.
    Eine gestandene Geschichtslehrerin, seit Jaaaah-ren im Dienst, behauptete gestern (über die J-N-Phase ist sie wegen bereits erfolgter Eingabe hinweg) gar, der erste Schultag nach den NRW-Osterferien sei identisch mit dem Tag des Kriegsendes, ob das etwa ein Omen sei? (1. Schultag nach Ostern NRW: 8. April)
    Ich hab heute erst zur Zweiten… und geh jetzt da hin.
    Wir lassen uns doch nicht vera-rsch*** (PFUI!)
    das
    LandEi

  31. Claudia Says:

    Vera? Vasteh kein Wort!

  32. KC Says:

    Zeigt mir mal eine Vergleichsarbeit nach der das Gejaule nicht groß ist, auf Schüler- wie auf Lehrerseite :D

  33. Gelsomina Says:

    Hallo Frau Freitag,

    wollte mal “Hallo” sagen, ich lese gerade ihr Buch und sage “DANKE” – wenn ich es zur Entspannung nach einem langen Schultag lese weiß ich, ich bin nicht das einzige arme Schwein auf der Welt. Ja, ich gebe zu, ich bin dort, wo Sie das Paradies wähnen, an einem Gymnasium, aber so paradiesisch ist es da oft auch nicht, jedenfalls nicht an einer Innenstadtschule in einer der größten Städte Deutschlands, in einem Schulgebäude, das seit hundert Jahren steht und seitdem keine gößere Renovierung gesehen hat. Nö, da gibt es gemütlichere Jobs, aber auch ungemütlichere. Und nach dem Elternzeitentzug (mit meinem 3.Kind) genieße ich selbst die Scheiß-Schul-Tage, an denen man sich wünscht, man wäre Finanzbeamtin geworden, die von “nine-to-five” mit stummen Zahlen zu tun hat, nicht mit rotzigen, frechen, übellaunigen, aufmüpfigen Halbwüchsigen. Trotzdem: die Zahlen würden nie mich als ganze Person fordern, mit Haut und Haaren, manchmal so dass es weh tut, oft aber auch so, dass ich weiß, ich habe den schönsten Beruf der Welt … sage ich jetzt wahrscheinlich auch bloß, weil Wochenende ist und weil ich morgen ausschlafen kann und weil meine 8te am Freitag in der 6ten Stunde ausnahmsweise willig mitgemacht hat …

  34. PM Says:

    Hihi…sehr witzig, die Beiträge hier. Ich bin ja “nur pädagogische Mitarbeiterin, aber ich kann euch sagen, bei uns ist die doofe Vera auch verhasst. Wer sich so einen Schwachsinn immer ausdenkt….Nene…die feinen Damen und Herren würde ich gerne mal in die Schule einladen. Das gäbe ein Spaß :)

  35. Nele Abels Says:

    Vera. Weil die kleinen Schweinchen ja auch viel dicker werden, wenn man sie testet und sagt, sie sind nicht schwer genug für’s Schlachten… :)

    Ich dachte immer, meine Aufgabe als Lehrer ist, dafür zu sorgen, dass meine Schüler hinterher mehr wissen als vorher. Aber ich bin auch treudoof-naiv in der Erwachsenenbildung. Ohne Lernstandserhebungen.

    Da fühle ich mich irgendwie wohl…

  36. Robin Nachtcreme Says:

    So schnell kann´s gehen…!
    … ´ne eisenharte Vera Nice-Linie zieht sich nun durch die Bildungsanstalt…
    (*ganz traurig bin*)

  37. genialnextdoor Says:

    Boah, ne, kommt mir nicht mit Vera. Das letzte mal, als mir dieser Abschaum, dieses Gesindel begegnet ist, hatte ich voll wenig Punkte. Die bewerten keine Kreativität oder Auffassungsgabe, nicht mal Intelligenz. Also bei uns haben bisher nur die wirklich dummen richtig gut abgeschnitten. So viel dazu.

  38. Newbie Says:

    Die ganze Zeit überlege ich, wen du meinst, liebe Kollegin, jetzt hab ich’s erst gecheckt: VERA 8! Ich dachte du meinst eine Referendarin/Referendar oder so… HAHAHAHA!

  39. Mareil Says:

    Hallo Frau Freitag,

    Das hier

    kennen Sie sicherlich schon …

  40. Herr Weese Says:

    Wäre “einfach irgendwelche Schrottergebnisse eingeben” nun ein verehrungswürdiger Akt passiven Widerstands gegen diese Zeitverschwendung oder wäre ich ein Kollegenschwein gegenüber denen, die das Teil ernsthaft korrigieren & die Schüler vorher auch erfolgreich drauf getrimmt haben, es ernst zu nehmen (man verrate mir, wie man das bei Achtklässern geschafft hat, und ich schlage den Kollegen für das Bundesverdienstkreuz vor), obwohl es keine Noten gibt?

  41. Nicolas Says:

    Die Leidtragenden sind bei sowas immer die Schüler, diese haben einen gewissen Lernstand und die liebe Kollegin nimmt offenbar keine Rücksicht darauf. Wem ist damit geholfen ? Höchstens ihrem Ego. Schade und traurig.

  42. Ehemalige Says:

    Ich hab’ schon Entzugserscheinungen. Liebe Fra Freitag, alles ok bei Ihnen?

  43. Penelope Bond Says:

    Was ist los Frau Freitag, die Vera immernoch nicht fertig gemacht? Oder krank? Oder eingewachsene Fingernägel? Oder Kaffee über die Tastatur gelaufen? Oder hat der Hund die Notizen gefressen? Ich hoffe, es ist alles tutti und freue mich auf den nächsten Beitrag!

    • krizzydings Says:

      Das ist gut, dass einen Wanderurlaub in den Bergen machen wollen über Ostern…lassen sie es sich gut gehen, genießen sie die frische Luft und überwinden sie durch Meditiation mögliche Schreibblockaden und eingewachsene Fingernägel! ;-P

  44. Laprof Says:

    Hallo Frau Freitag! Wo stecken Sie denn? Hab’ ich ‘was verpasst? Oder sind schon wieder Feeeeeeeeeeeeeeerien?! Mache mir so langsam Sorgen… liebe Grüße (noch ohne Ferien, aber bald:)

  45. Patty Says:

    VERArscht :D

  46. lisalandon Says:

    frau freitag was ist los bei ihnen?
    hat die blöde neue sie, nach Entdeckung ihres Blogs, heimlich um die ecke gebracht?
    also lassen sie lieber bald etwas von sich hören bevor ihre besorgten blog-leser die polizei einschalten ^^

  47. Minty Says:

    Frau Freitag, was ist los? Lang nix mehr von Ihnen gehört! Hat die Neue Sie gefressen?

  48. Leandra2905 Says:

    Ähmm…Frau Freitag? Sollte man sich sorgen machen?

  49. Totgesagte leben länger | Frl. Rot Says:

    [...] Frau Freitag kämpft gegen VERA, Frau Weh gegen das System. [...]

  50. kaltnasseTupse Says:

    Also echt Frau Freitag, da habe ich gerade eben den ganzen Blog von vorne bis hinten (hinten bis vorne? na von früher bis jetzt halt) durchgelesen, war begeistert und habe mich auf neue Beiträge gefreut. Und just in diesem Moment hören Sie auf zu schreiben? Ich versuche jetzt gar nicht, die Gründe zu erraten, sondern hoffe auf eine baldige Rückkehr, bedanke mich für die bisherigen Beiträge, die mich zum lachen oder nachdenken gebracht haben (oder beides ^^) und wünsche Ihnen alles Gute :-)

  51. Ute Says:

    Haaaalloooooooo, Frau Freeiiiiiitaaaaaag!?!?!
    Ich vermisse Sie! Müssen Sie so viel mit Frl. Krise worken, dass Sie völlig erschöpft sind? Oder sind Sie heimlich auch in den Ruhestand getreten, oder ausgewandert?

  52. alltagimrettungsdienst Says:

    Schade, dass hier lang nix mehr schrieben wurde. Hoffentlich ist alles gut!?

  53. Cora Says:

    Frau Freitag, wir vermissen Sie!
    Müssen wir jetzt die “Neue” aufsuchen und zur Rechenschaft ziehen? Ich hoffe doch, dass Sie wohlauf sind und nicht wegen Vera genervt mit einem kühlen Tuch auf der Stirn bis jetzt die Couch bewohnen! :)

  54. Ida Says:

    :-\

  55. kinder-sind-unschlagbar Says:

    Was geeeeeht?

  56. zweitesselbst Says:

    Und grad wieder gefunden!!

    Hallo?

  57. rotezora. Says:

    Och Mööönsch! Sieben Wochen ohne, ich bin auf Entzug! Was ist los? Zuviel Arbeit? Immer noch Vera? Nee, kann nicht sein. Vielleicht die Nebenprojekte? Aber darum kümmert sich doch frl Krise, dachte ich. Also, ich harre der neuen Posts. und fasse mich derweil in Geduld.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.060 Followern an

%d Bloggern gefällt das: