Frau Freitag’s Rede zum Halbjahresende

von

In der zweiten Stunde halte ich eine Predigt:

“Ich verstehe euch nicht. Warum ist euch eure Schulbildung so egal? Ihr seit jetzt in der neunten Klasse, da müsstet ihr doch endlich mal raffen, dass es um eure Zukunft geht. Wollt ihr euch denn nie etwas leisten können? (Hier inspiriert von Frl. Krise) Wollt ihr nie verreisen, euch teure Sachen kaufen? Ihr werdet nie viel Geld haben, wenn ihr keinen Schulabschluss macht. Einige von euch werden nach dieser Klasse die Schule verlassen, wenn sie sich nicht anstrengen. Dann habt ihr gar keinen Abschluss. Wollt ihr denn euer Leben lang Hartz 4 bekommen oder irgendwelche Hilfsjobs machen oder schwarz arbeiten? Jetzt ist eure Chance was für eure Zukunft zu tun. Es ist doch euer Leben. Abdul, willst du denn später mit 50 sagen: “Mein Deutschlehrer war doof und jetzt habe ich keinen Schulabschluss, keine Ausbildung und keinen Beruf, weil ich meinen Deutschlehrer nicht mochte?” Ja denkt ihr denn, ich mochte meine Lehrer?” Plötzlich spüre ich mehr Aufmerksamkeit als vorher.

“Warum sind Sie denn dann Lehrerin geworden?” fragt Martina.

“Ich bin doch nicht Lehrerin geworden, weil ich meine Lehrer mochte!!!!” schreie ich, völlig fassungslos, wie die Schüler auf so was kommen. “Die meisten meiner Lehrer mochte ich nicht. Eine habe ich gehaßt. Die hätte ich umbringen können. Die hat mir dann auch eine fünf im Abitur gegeben. Und ich habe trotzdem das Abitur bestanden. Ich habe mich halt in den anderen Fächern mehr angestrengt. Ich wollte mir doch nicht von Leuten, die ich sowieso nicht leiden konnte meine Zukunft versauen lassen. Ich wollte doch sagen: Hier guckt mal, hier ich hab’ trotzdem das Abitur.” Pause.

Die Schüler gucken betreten auf ihre Tische. Sie wissen, ich habe Recht und sie ärgern sich über ihre eigene Faulheit und merken, dass sie die erste Chance schon verspielt haben. Das erste Halbjahr ist gelaufen. Wenn sie sich jetzt nicht anstrengen, dann gibt es nicht mehr viele letzte Chancen.

Irgendwann klingelt es und ich sehe ihnen nach, wie sie aus dem Raum trotten. Ob das nun was gebracht hat? Eines werden sie sich merken, dass ich meine Lehrer nicht mochte. Aber ich glaube ja noch an Wunder, sonst wäre ich ja nicht Lehrer an unserer Schule. Vielleicht geht ja mal ein Ruck durch die Klasse, inshallah.

About these ads

9 Antworten to “Frau Freitag’s Rede zum Halbjahresende”

  1. Issgelb Says:

    Selten, das Lehrer sich 1.) ihren Job so zu Herzen nehmen und 2.) offen reden können und wollen. Super.

  2. croco Says:

    Irgendwann enden meine Reden zum ausklappen damit, dass ich sage: ” Also Leute! Ich hab mein Abitur. Ob ihr eines bekommt, ist eure Sache.”
    Und manchmal treffe ich sie viel später wieder und sie sagen” Hätte ich doch damals was getan.”
    Dann hängen sie in Maßnahmen rum. und sie sind schon einiges über zwanzig.
    Nur schade, dass der Verstand nicht parallel zum Körper wächst.

  3. Frl. Krise Says:

    Och jo Frau Freitag, jetzt gehts los! Sie glauben wohl noch an den weihnachtsmann, den osterhasen und daran, dass bücher menschen verändern, theaterstücke den lauf der weltgeschichte drehen und REDEN schüler zur einsicht bringen……..????
    Na, ok.,ich glaube nich mehr dran und tus auch immer noch….reden und reden und reden……und es nützt nix!
    Traurig, aber wahr. Das einzige, was nützt, ist erfahrung, am besten natürlich schlechte! So um die 20 jahre herum begreifen unsere schüler langsam, was los ist und da ist dann leider oft zu spät.
    Tel aviv…wie der franzose sagt…..

  4. frau freizeit Says:

    teil eines gesprächs über schule, noten, zukunft etc… ich schaue in aufgerissene augen:”was sie habn msa gemacht? wie abitur? äh story! wieso sind sie dann … (in jener einrichtung in der das gespräch stattfindet) wenn isch abi hätte würde isch kariäre machen un wär nisch…! wie sie arbeiten hier rischtig, nicht so 1 euro job oder so? was wolln sie denn hier?” komplettes unverständniss. “isch würde rischtig arbeiten und so rischtig geld machen… ey das ist doch vaarschung”
    …?
    mmmh? so war das nicht gedacht, ist jetzt jeder sinn eines schulabschluß in frage gestellt? denken sie nur ich bin etwas zu dumm um zu verstehen wozu man abi macht? dieser status liegt in so weiter ferne, dass er automatisch reichtum, erfolg und millionen bedeutet! das müsste ich doch wissen!

  5. aupairfamilienrw Says:

    Oh die Predigt gehört auch zu meinem Repertoire , wollte sie schon mal auf CD brennen und bei Bedarf nur noch abspielen. Ironie off.

    Manchmal komme ich mir vor wie eine Platte mit Sprung, aber ich denke immer, wenn ich nur 1-2 erreiche ist das ja auch schon was. Und manchmal kommt eben doch einer meiner Schüler nach dem Unterricht und man kann dann wirklich ein wenig helfen. Ok ist selten, aber schon passiert.

  6. Anna-Lena Says:

    Eine beeindruckende Rede!
    Darf ich einige Gedanken übernehmen, wenn ich meiner 10. am Freitag die Standpauke halte?

    Hab ein entspanntes Wochenende.
    LG Anna-Lena

  7. Frau Lehramtsstudentin Says:

    Liebe Frau Freitag. Ich lese nun schon seit Stunden Ihren Blog, obwohl ich eigentlich einen Essay über interkulturelle Germanistik schreiben sollte. Glauben Sie mir, wenn ich Ihnen sage dass mir Ihre Geschichten in meinem Lehramtsstudium mehr helfen als so manche Vorlesung in der Uni ?
    Ich bitte Sie allerdings nur darum, das ,,seit” in dem 2. Satz ihres Blogeintrages in ein ,,seid” umzuschreiben, Sie wollen ja mit guten Beispiel vorran gehen ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.033 Followern an

%d Bloggern gefällt das: