So Montage…

by

Unterricht ist wie ein Konzert und ich bin der Dirigent. Vor allem in den achten und siebten Klassen muss man dirig- und teilweise auch domtieren. Da habe ich dann 20 Augen, 10 Arme und 10 Gehirne, die den ganzen Schwachsinn der Schüler filtern, um ihnen auch noch auf die bescheuertsten Fragen eine vernünftige Antwort zu geben.

Unterricht in einer achten Klasse ist echt ein Beruf für sich. Diese hormondurchfluteten jungen Wesen sind wirklich schwer zu bändigen. Da pfeift der eine, eine schreit wie am Spieß, in einer anderen Ecke beleidigt einer den anderen, vorne haut sie ihm mit der Federtasche auf den Kopf, der nächste packt unterm Tisch seine Brote aus und will reinbeißen, wenn ich ihn gerade angucke und wenn man Glück hat schminken sich die Mädchen nur.

Schöner als eine achte Klasse am Nachmittag zu unterrichten ist nur noch eine Doppelstunde in einer Achten und danach noch eine Doppelstunde in einer Siebten. Würde man meinen Unterricht von heute veröffentlichen wären die Verantwortlichen gezwungen, die ganze Schule sofort zu schließen.  “Das ist kein Unterricht, Frau Freitag. Was machen Sie da eigentlich? Und warum benehmen sich die Schüler so seltsam? Sind das überhaupt Schüler? Sie sehen so aus…aber wie verhalten sie sich?” Ist das vielleicht eine außerirdische Strafinvarsion, die mich heute überrascht hat, um mir eins auszuwischen? Oder wollten diese Klassen mir nur mal zeigen, dass ich es nicht drauf habe?

Hauptsache, man läßt sich nichts anmerken. Immer cool bleiben. Irgendwann habe ich Entspannungsmusik angemacht. Das hat die Schüler noch mehr aufgeregt: “Was ist denn das für ein Scheißlied? Ich kriege Kopfschmerzen…ich halte das nicht aus!!! Bitte machen Sie das aus.” Ich habe die ganze Zeit so getan, als sei alles ganz normal, als sei ich die Lehrerin und würde wie gewohnt unterrichten. Nicht aus dem Konzept bringen lassen…ruhig bleiben, entspannt wirken…

Das Verrückte an solchen Tage ist allerdings, dass während dieser Stunden die Zeit sehr viel langsamer vergeht, als in den netten Stunden und dass man zu hause schon alles wieder vergessen hat. Wäre das anders, hätte ich gleich nach der Schule zum Arbeitsamt fahren müssen, um mich für eine berufliche Umschulung anzumelden. Aber so….

Übrigens sehe ich genau aus wie Lou Reed auf dem Video oben!

About these ads

8 Antworten to “So Montage…”

  1. wildgans Says:

    aha. montags sind also nicht nur die kleinen durch den wind- bei DEM sturm aber auch. mit dem unsichtbaren schild “beruf verfehlt” sah ich heute viele hust- und räusper-kollegen rumschnaufen. schön, dass hier so realiter berichtet wird!

  2. Frl. Krise Says:

    Ach Frau Freitag, bei mirs war es genauso…. Deutsch in der 7. u. 8. Stunde im einer voll durchgeknallten klasse (meiner !)
    Aber in wenigen augenblicken wird das IMPERIUM ZURÜCK SCHLAGEN!!! Ich muss bloss noch mein telefonheft mit den tel. – nummern finden…..
    Und dann muss ich noch was heißes trinken, weil meine stimme auch den abgang macht und dann…..ach, ich glaube, ich lege mich erst mal ein bisschen auf die couch….. schließlich ist abends anrufen besser, da rechnen die kleinen Vögel und bedienstete nicht mehr damit…..

  3. Shannon Says:

    Liebe Frau Freitag,

    der Montag im Allgemeinen und in einer Siebten im Besonderen ist nunmal alles, aber keinesfalls spaßig. Bestände die Woche aus Montagen, würde ich mir wirklich überlegen müssen ob ich nicht lieber gleich ganz Zuhause bleibe.

    Aber wie das so immer ist, wenn man selbst denkt man wäre gebeutelt, trifft man andere, denen es noch schlimmer geht.
    Während ein Kollege heute eine fast zweistündige Stufenversammlung in der achten und neunten Stunde abhalten musste, hatte eine weitere Kollegin heute einfach keine Stimme mehr. Es ist ihr wohl hoch anzurechnen, dass sie trotzdem zum Unterricht kam, auch wenn ich mich frage wie sie das gemacht hat…
    Am schlimmsten hat es aber eine Referendarin getroffen, die heute ihrer Lehrprobe halber derart aufgeregt war, dass ich kurz davor war ihr einen Krankenwagen zu rufen. Kreideweis, zitternd wie Espenlaub, die Hände eisig, die Stirn glühend; übergab sie sich erst mehrmals und klappte dann fast zusammen.
    Ich frage mich echt wie das weitergehen soll, wenn sie schon jetzt eine so heftige Prüfungsangst an den Tag legt. Wie hat sie das denn bis hierhin geschafft?
    Aber naja, ich schweife ab. Meine Kollegen haben mir heute also gezeigt, dass Montage zwar schlimm sind, ehrlich gesagt aber für andere noch ein wenig schlimmer.

  4. croco Says:

    Was für ein schönes Lied…..
    Ja, heute kann ich ähnliches berichten.
    Schieflauftag. Und dann noch 9+10 Unterricht.
    Anschließend wurde eine Foto gemacht für die Abiturzeitung.
    Ungefähr so:

  5. croco Says:

    So meine ich:

  6. waterkant Says:

    Montag morgens alle zum Schulsport – dann sind die viel ruhiger :)
    Ich weiß von Schulen (allerdings meistens Grundschulen), die das ansatzweise so machen.

  7. Daxie Says:

    Bei mir ist es der Freitag.Von grad in die Pubertaet reinfallende moechtegern Machos bis picklige sooooo “cooole” vollpubertierende Nervbacken und zum Schluss die einzig Ertraeglichen, weil einzig gemischte Klasse.
    Hut ab Frau Freitag,Frl.Krise und vor jedem Lehrer, der das so richtig jeden Tag Vollzeit ueber sich ergehen laesst. Ich unterrichte “nur” um die 20 Stunden pro Woche in einer privaten Sprachschule im Ausland, in Kleinstklassen und das ist schon mehr als nervig.
    Keiner von denen hat wirklich Lust Deutsch zu lernen und das zeigen sie auch ganz deutlich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.051 Followern an

%d Bloggern gefällt das: